Zum Inhalt springen

Schlagwort: Parking

Falschparker findet Nagel mit Zettel in Motorhaube: „Parke richtig“

(Symbolfoto: Grieslightnin)

Ein Falschparker hat in Bad Schönborn im Kreis Karlsruhe einen „Strafzettel“ bekommen, der ihn besonders ärgern dürfte und weder von Polizei noch vom Ordnungsamt ausgestellt wurde. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein bisher Unbekannter am Freitagabend einen etwa 20 Zentimeter langen Nagel in die Motorhaube des Autos des Mannes gehauen.

Daran haftete ein Zettel mit der Aufschrift „Parke richtig“. Die Ermittler gehen davon aus, dass damit jemand ein Exempel statuieren wollte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100,00 Euro.

3 Kommentare

Stuttgart: Autos, die Ecken zuparkten wurden zu Weihnachtsgeschenken

Eine ganz besondere Aktion für Leute, die ihre Autos dort parken, wo sie nicht parken dürften, hat sich der Weihnachtsmann im Süden von Stuttgart ausgedacht. Er hat diese Autos zu Weihnachtsgeschenken verpackt. Da kommt doch sicher Freude auf.

3 Kommentare

Ein im Schnee geparkter Baum

Der Winter kommt. Heute Morgen war es hier schon scheiße kalt. Ich weiß nicht, wer genau diesen Winter erfunden hat, ich jedenfalls brauche den nicht zwangsläufig. Von mir aus kann der weg. Dieses morgens Dunkle, dieses sich Zwiebelschalenanziehen, keine kurzen Hosen tragend, die nackten Laubbäume, dieses schon am Nachmittag Dunkle. Kann weg.

Aber manchmal, also so ganz kleines Manchmal, offenbart der Winter Kurioses. So wie diesen im Schnee geparkten Baum. Auch wenn der nicht ausreicht, Fan des Winters zu werden. So.

(Rob Baker, via Kottke)

Einen Kommentar hinterlassen

Urbanes Parken – ein Kunstwerk

Selten vorher wurde urbanes Parken so schön visualisiert dargestellt wie in diesem kurzen Loop. Wir fahren hier draußen einfach in unsere Auffahrt, was ein Privileg ist, ja, aber eben auch eines, das weit draußen stattfindet, was das relativiert. Vorhin waren wir in der Innenstadt was essen und ich musste ein paar Minuten winken, weil fahren kann ich ja nicht. Das hätte ein ähnliches Bild ergeben. Und damals, in Berlin, sah das annähernd jeden Tag so aus. Nicht nur beim Aus-, sondern auch beim Einparken. Wirklich. Nur die Kameras waren anno Dutt noch sehr viel schlechter.

(via BoingBoing)

1 Kommentar