Zum Inhalt springen

Trailer: Als wir träumten

10888555_776551319060636_7199252394416042550_n

Als wir träumten war der Stadtrand von Leipzig die Welt.
Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer.
Mark war noch nicht tot.
Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie.
Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit.

Dieser Film könnte durchaus in etwa so aussehen, wie meine Jugend etwas später nach dem Fall der Mauer halt aussah. Meine fand nicht in Leipzig statt, aber immer noch im Osten und der Geruch von der damaligen Freiheit dürfte in Leipzig ebenso wie überall im Osten ähnlich einmalig gewesen sein. Wir hatten diese „Freiheit“, von der keiner der Alten wusste, was genau die sein sollte, und wir wollten alles. Immer.

Die Story an sich könnte großartiger nicht sein, SpOns Kritik ist eher so mäßig, aber schlechte Spiegel-Kritiken sind seit jeher ein guter Grund dafür in einen Film zu gehen. Den hier werde ich mir definitiv ansehen. Der alten Träume wegen.


(Direktlink, via Tanith)

4 Kommentare

  1. Romanverfilmung10. Februar 2015 at 23:22

    Basiert auf dem gleichnamigen Roman von Clemens Meyer, fasl du den mal lesen willst

  2. klaus11. Februar 2015 at 00:44

    von dresen sollte man jeden film mindestens mal anguckt haben. mein highlight: die polizistin.

  3. Uwe11. Februar 2015 at 08:10

    Der Film wurde in der Frankfurter in den Himmel gelobt und ein naja Kritik in der Welt, der Film muss gut sein!

  4. moihannah11. Februar 2015 at 23:09

    werd ich mir auch reinziehen.
    Mein Kinotipp für Januar/Februar: „Wir sind jung. Wir sind stark.“ Sehr stark.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.