Zum Inhalt springen

Tüp findet beim Schnorcheln iPhone X und macht die Besitzerin ausfindig

Wenn man Dallas von Man + River glauben kann, ist das eine schöne Geschichte über ein verlorenes iPhone, das beim Schnorcheln gefunden wurde und später funktioniert an seine Besitzerin zurück ging. Inklusive Fotos ihrer neugeborenen Tochter, von denen es keine Back Ups gab. Dementsprechend groß war die Freude.

While snorkeling in the river, I found a working iPhone X (my first!), and was able to get it working and contact the owner. Her reaction was incredible, since all her newborn baby’s pictures were on that phone, and she didn’t have it backed up! We shipped her the phone and she was nice enough to video her reaction when she opened it.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Alex13. Juni 2018 at 17:33

    „Tüp“? Ehrlich?

    Die Einstiegshürde, um bei euch zum Schreiberling zu werden, scheint ja denkbar niedrig zu sein.

    • Ronny13. Juni 2018 at 17:48

      Höher jedenfalls, als die für offensichtlich neue Leser, die ganz schnell am kommentieren sind. 🤷🏻‍♀️

      Weil hier und schon immer Tüp immer mit „Ü“.

  2. staticvoid13. Juni 2018 at 22:06

    Ich halte es für relativ wahrscheinlich, dass das ganze ein Fake ist. Ziemlich einfach zu fingieren und effektiv um Klicks zu bekommen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.