Zum Inhalt springen

Vom ollen Schulbus zum kleinen Haus auf Rädern

Ich steh‘ ja tierisch auf so Umbauten, die aus Autos Wohnungen machen. Desto größer und älter, desto besser. So wie dieses Exemplar hier, welches sich ein Pärchen mal für gemeinsame Urlaube umgebaut hatte, später dann aber doch verkaufte.

(via reddit)

Da fällt mir mein alter VW T3 ein, der von einer Handwerker-Karre zum WoMo umgebaut wurde und uns dann ewig durch die Landen schipperte. Leider wollte der dann irgendwann nicht mehr und wurde nach Afrika verkauft. Frage mich gerade, ob der da wohl noch seine Runden dreht,

6 Kommentare

  1. couchgag18. September 2012 at 10:06

    Cool! könnt mir auch noch gefallen! =)

  2. Anna18. September 2012 at 11:08

    perfekt! sowas will ich auch haben :(

  3. Hansi18. September 2012 at 11:24

    hab in neuseeland mal n paar leute kennengelernt, die sich auch n paar busse umgebaut haben und drin gewohnt haben. sah zwar nich so sauber wie der bus oben, aber was soll man mit 6 kindern auch machen.. http://james-watkins.net/puponga/
    über die familie wurd dann auch n recht erfolgreicher film gedreht. http://www.imdb.com/title/tt1480692/
    vielleicht hat ja einer mal bock auf so n leben.. :)

  4. Clemens P.18. September 2012 at 11:50

    Sieht wirklich sehr gut aus. Ich habe jahrelang in einem Camp gearbeitet und Ähnliches habe ich auch schon gesehen. Wurde aber in der Fabrik hergestellt.

    Der gezeigte Bus hat aber Stil und gemütliches Flair. Einfach toll!

  5. ChL20. September 2012 at 15:12

    N Bekannter von mir hat sich nen ausgemusterten DHL Wagen besorgt. Diese Dinger mit dem Kasten hinten drauf. Aufkleber ab, Laminat rein, Bett quer rein, ne Art Schrank mit ner Herdplatte obendrauf und ab geht die Möhre. Is sogar ganz gut isoliert wie ich hörte!

    Geiler Shit sowas. unendliche Autonomie… (abgesehn vom Benzin *hust*)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.