Zum Inhalt springen

Was los war, als Penny auf Facebook ihr „Zipfelmännchen“ vorstellte

bildschirmfoto-2016-10-16-um-13-07-42

Seit nun schon sechs Jahren hat der Discounter im Herbst/Winter neben den klassischen Schokoladenweihnachtsmännern und Nikoläusen ein „Zipfelmännchen“ in den Regalen stehen. So wie all die anderen Schokohohlfiguren, von denen es da übers Jahr ja so einige gibt. Soweit, so normal.

Allerdings sehen einige Facebook-User im „Zipfelmännchen“ den schokoladisierten Untergang des Abendlandes – und diesen gilt es natürlich abzuwenden. Das Social Media Team von Penny hatte dort dann tagelang „Freude“. Well played, Penny.

05-sjka2w9

06-uetgo4g 07-zimpi27 08-xcy09xc 09-mk0st2a 10-gqbyo7q 11-8bnyfht 12-nmaolte 13-swcnx5r 01-uucgwqr 02-djucpgv 03-yjd37kr 04-yfcp2sr

(via Dalanziel)

5 Kommentare

  1. Hermione16. Oktober 2016 at 19:22

    Wie schön, das besorgte Wutbürgertum hat wieder ein neues „Problem“ gefunden, über das man sich aufregen kann. Immer nur „Sonne, Mond und Sterne“-Fest oder Wintermarkt wär ja langweilig. Mit etwas Glück kommt ja noch ein bisschen mehr Abwechslung rein, wenn irgendwer es wagt ne Palme weihnachtlich zu schmücken.
    (Und dass sich niemand über Nikoläuse im Coca Cola-Look oder Adventsware vor Beginn der Adventszeit aufregt, spricht auch Bände. So ist es halt, wenn man die Kultur, auf die man sich beruft, selbst nicht kennt.)

  2. Anderer Max17. Oktober 2016 at 09:55

    Wat ne peinliche Scheiße …
    Diese gespielte Empörung … und 2 Klicks weiter nem Asylbewerber den Tod wünschen.
    Und diese Leute maßen sich an „für uns“ zu sprechen … Nein danke!

  3. Elektrosandy17. Oktober 2016 at 19:40

    Oh Mann. Da weiß man garnicht was man vor lauter Fremdschäm noch sagen soll.

  4. nk18. Oktober 2016 at 19:34

    „so wars immer,und so solls bleiben“…

    Keine weiteren Fragen Euer Ehren. m(

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.