Zum Inhalt springen

Schlagwort: Facebook

Für den Rest seiner Amtszeit: Facebook und Instagram sperren Donald Trump

Nachdem Facebook den Account von Donald Trump für 24 Stunden gesperrt hat, wurde heute bekannt gegeben, dass die Sperre verlängert wird. Für mindestens zwei Wochen – oder bis zur endgültigen Amtsübergabe an Nachfolger Joe Biden. Der Grund: Trumps Posts stellten ein zu großes Risiko dar.

Das kündigte Mark Zuckerberg heute per Facebook an.

Seine Sperre auf Twitter ist heute Nachmittag abgelaufen. Bisher herrscht dort ungewöhnliche Stille.

9 Kommentare

An Sachlichkeit nicht zu überbieten: Die Feuerwehr Osnabrück auf Facebook

Die Feuerwehr Osnabrück hat per Facebook sehr unschöne Drohungen eines offenbar enttäuschten Kunden erhalten, diese veröffentlicht und sehr, sehr, sehr sachlich geantwortet.

Kann man besser, glaube ich, nicht machen.

Dennoch hat die Polizei mitgelesen und den Menschen, der hinter den Drohungen steckte abgeholt.

Vom eigenen Erfolg ausgebremst, quasi.

2 Kommentare

Pakistanische Regierung benutzt während FB-Live-Schalte Katzenfilter für Politiker

Die pakistanische Provinzregierung Khyber Pakhtunkhwa hat neulich eine Pressekonferenz per Facebook ans Wählervolk gestreamt. Soweit so normal. Aber: irgendwer hat dann wohl aus Versehen den Katzenfilter aktiviert, was die ganz Angelegenheit doch sehr amüsant macht. Da könnte durchaus auch unsere Bundestagsdebatten ein wenig auflockern. Vielleicht könnten die da mal drüber nachdenken.


(via Blogrebellen)

Einen Kommentar hinterlassen

Zuckerberg für kurz am Arsch

Ich bin auch nach all dem nach wie vor der Meinung, dass es ein Recht darauf geben sollte, einzig und allein selber darüber zu entscheiden, wann man welche Daten wo an wen von sich preisgeben möchte. Und wann eben nicht. Und wenn man das eben mal nicht will, sollte jedes Unternehmen der Welt da draußen diese Entscheidung akzeptieren müssen und daraus verschwiegene Konsequenzen ziehen. Der von sich selbstgewählten Form von Privatsphäre wegen. Und mehr als nur offensichtlich haben wir da gerade ein Problem.

Und so lustig ist das alles gar nicht. Denn was ist das eigentlich für eine Welt, in der die Politik der digitalen Realität Fragen nach Befugnissen stellen muss, die von der Politik eigentlich geregelt sein sollten? Was sie eben nicht sind. Oder doch sogar schon und dann einfach so – auch von der Politik selber – ignoriert werden können. Auch weil die Kompetenzen auf der Seite der vermeintlich Regelnden viel zu lange vernachlässigt wurden. Heute noch.

15 Kommentare

Die PARTEI kapert 31 geheime AfD-Facebookgruppen mit fast 180.000 Mitgliedern

Die Partei die PARTEI hat vorhin bekanntgegeben , gemeinsam mit Propagandaminister Shahak Shapira 31 geheime AfD-Facebookgruppen mit 180.000 Mitgliedern unterwandert zu haben. Muharharharharhar!!11!!!

Liebe PARTEI-Freunde, Sympathisanten und Wähler, sehr geehrtes verwirrtes Volk,

schon seit einiger Zeit werden soziale Netzwerke von zwielichtigen Gruppierungen missbraucht, um auf perfide Weise alternative Fakten im Internet zu verbreiten. Anscheinend sind weder Verfassungsschutz, gesunder Menschenverstand, noch die tragende Plattform nicht in der Lage, diesen Missstand zu korrigieren.

Wir haben sehr gute Nachrichten: Unser Propagandaminister Shahak Shapira nimmt seine Aufgabe ernst und lässt Sie auch in dieser finsteren Epoche des Informationszeitalters nicht im Stich.

In der Zusammenarbeit mit Putin, dem Israelischen Geheimdienst und den führenden Köpfen der Osterinsel wurden mehrere Dutzend von sehr schlechten AfD-Gruppen mit fast 200.000 Mitgliedern unterwandert. Durch technische Raffinesse ist es uns möglich, diese Gruppen in sehr gute PARTEI-Gruppen zu wandeln und somit korrigierend auf die Gedanken verblendeter Menschen einzuwirken.

Habt keine Angst, wir reparieren das Internet.

Der Propagandaminister der Partei erklärt:

Einige der Gruppen haben erstmal neue Namen bekommen.

9 Kommentare