Zum Inhalt springen

WDR-Kinderchor singt „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“

In der WDR-Redaktion dachte man sich wohl, dass man nach all dem besinnlichen Weihnachtsgedöns jetzt auch mal wieder was Kontroverses raushauen könnte und ließ den Kinderchor des Hauses eine textlich neuinterpretierte Version des Klassikers „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“ singen. Der heißt dann „Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau“. Nachdem der WDR ein Video davon auf Facebook lud, implodierte nicht nur die rechte Filter-Bubble, nachdem sie die erste kollektiven Schnappatmung überstanden hatte. Auch „Rundfunkgebühren-Kritiker“ jammerten gemeinsam im Chor. Das Video, das zudem wohl auch als Satire gekennzeichnet wurde, kam also nicht bei allen so gut an, um das mal gelinde auszudrücken. Jene, die bspw. Dieter Nuhr „gute Satire“ anbeireden wollen, rasten hierbei völlig aus und sind schwer, sehr schwer empört. „Das hat mit Satire rein gar nichts mehr zu tun!!einself!!!“ und so.

Das ging soweit, dass der WDR sich dazu entschlossen hat, das Video wieder aus dem Netz zu nehmen. Dabei fand ich es ganz lustig. Der Text hat durchaus Potenzial.

„Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad. Das sind tausend Liter Super jeden Monat. Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“ Weiter heißt es: „Meine Oma fährt mit ´nem SUV beim Arzt vor, überfährt dabei zwei Opis mit Rollator.“

Zum Thema Fleischkonsum sangen die Kinder: „Meine Oma brät sich jeden Tag ein Kotelett, ein Kotelett, ein Kotelett. Weil Discounterfleisch so gut wie gar nix kostet. Meine Oma ist ‘ne alte Umweltsau.“

In der folgenden Strophe wurde das Reiseverhalten angesprochen: „Meine Oma fliegt nicht mehr, sie ist geläutert, geläutert, geläutert. Stattdessen macht sie jetzt zehnmal im Jahr ‘ne Kreuzfahrt. Meine Oma ist doch keine Umweltsau.“

Da haben die sich ja was eingetreten. Und gebt euch nicht die Kommentare. Oder doch – es kommt dort, wie erwartet, die komplette Palette des Wutbürgertums zum Vorschein.


(Direktlink)

9 Kommentare

  1. Tobi28. Dezember 2019 at 13:00

    Wie soll man sich die Kommentare geben, wenn du sie deaktiviert hast? Spielverderber ;-)

  2. Magnus28. Dezember 2019 at 17:53

    Merke: Alter und Auto sind unantastbar! / Die erste Eltern- und Großelterngeneration, die NICHT möchte, dass es ihren Kindern besser geht.

    • Hamlet Hamster29. Dezember 2019 at 19:50

      Magnus,

      laut Broschüre „Hate Speech – Hass im Netz“ von der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), klicksafe.de und der Arbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz (AJS) sind Kennzeichen einer Hassrede u.a. „Verallgemeinerungen“ (Wir/Die-Rhetorik) – hier in Deinem Kommentar: „Die erste Eltern- und Großelterngeneration“ oder auch „Plakative Bildsprache“: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau“. Zu den Kennzeichen einer Hassrede gehoeren nach den Definitiinen der Landesmedienanstalt NRW auch „Tarnung als Humor oder Ironie“ bzw. Satire. Damit sind die Voraussetzungen der Brandmarkung der hier in Rede stehenden pauschalen Oma-Verunglimpfung durch instrumentalisierte Kinder als hinreichend gegeben zu erachten.

      Es ist wuenschenswert, wuerden sich beide Seiten (pseudo-links und pseudo-rechts) zukuenftig einander mit mehr Respekt begegnen.

      Dir und allen anderen alles Gute zum neuen Jahr!

      • Harry30. Dezember 2019 at 18:07

        „Damit sind die Voraussetzungen der Brandmarkung der hier in Rede stehenden pauschalen Oma-Verunglimpfung durch instrumentalisierte Kinder als hinreichend gegeben zu erachten.“
        Nein, ist sie in der Tat nicht. Nur weil zwei arbiträre Merkmale vorhanden sind, ist das noch kein Nachweis von irgendwas.
        Deiner Logik nach wäre übrigens auch dein vorletzter Satz Hate-Speech.
        Wo eine pauschale Oma-Verunglimpfung stattgefunden haben soll und wo hier irgendwo irgendwelche Kinder instrumentalisiert wurden teilst du uns auch nicht mit. Das ist eine ziemlich alberne und nicht haltbare Unterstellung.
        Es ist wünschenswert, würde sich die pseudo-Mitte nicht immer so selbstherrlich blamieren.

  3. Matze29. Dezember 2019 at 02:41

    Oh je, die ganzen komischen Menschen von rechts haben mittlerweile echt zu viel Zeit und zu wenig Probleme um sich auf so etwas zu stürzen. Ich verstehe es nicht mehr…

  4. Hans29. Dezember 2019 at 10:49

    Die primitiven sind diejenigen hunter euch die gleich wieder die rechte Keule auspacken und auf Leute einschlagen die das was hier geschehen ist für nicht gut und wenig förderlich halten!
    Satire ist eine wunderbare Sache und in jeder Hinsicht wichtig in einem demokratischen Land, doch das ganze finde ich höchstproblematisch, ja sogar gefährlich wenn Kleinkinder für Interessen egal aus welchem Lager instrumentalisiert werden, und dass ist hier passiert!
    Die Kinder werden in diesem Alter nicht zwischen Realität und Satire unterscheiden und so werden sie gegen Ihre eigenen Großeltern aufgeheizt, wär Kinder so benutzt ist
    einfach nur primitiv und heizt die Spaltung im Lande weiter an!
    Pfui an den WDR der so etwas nicht durchschaut!
    Wie gesagt Satire ja, aber nicht so!

    • Harry30. Dezember 2019 at 18:17

      Ok, nochmal zum mitschreiben: Wenn der Rechte Mob mal wieder durchs Internet kotzt und man dann sagt, dass der rechte Mob mal wieder durchs Internet kotzt, dann ist das „die rechte Keule“, statt einer erstmal völlig korrekten Beschreibung von dem, was da passiert ist? Mag ja sein, dass du dich da selbst nicht dazu zählst. Selbstzuschreibungen sind aber nicht so unglaublich relevant und wenn da irgendwo vielleicht noch 3 oder 4 Leute dabei sind, die tatsächlich nicht zum rechten Mob gehören, dann bleibt es trotzdem dabei, dass im wesentlichen halt der rechte Mob mal wieder durchs Internet kotzt.
      Hier sind darüber hinaus keine Kleinkinder zu sehen, sie werden auch für keine Interesse „instrumentalisiert“. Die Kinder sind in einem Alter wo sie sich vermutlich schon seit Jahren köstlich über Perlen der Kidner-Lyrik wie „O Tannenbaum, O Tannebaum, der Opa hängt am Gartenzaun“ amüsieren. Sie sind durchaus in der Lage zu verstehen, dass etwas nicht ernst gemeint oder übertrieben ist. Denkst du die Kinder die das „Original“ von „Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorad“ singen, können nicht verstehen, dass ihre Oma in der Realität garnicht im Hühnerstall Motorad fährt und suchen seit sie das Lied zum ersten mal gehört haben nach dem entsprechenden Hühnerstall und dem entsprechenden Motorrad ihrer Oma? In was für einer absurden Realität muss man bitte leben, wenn man wirklich denkt, hier würde irgendwer intrumentalisiert oder „aufgehetzt“?
      Wirklich Primitiv und tatsächlich im wesentlichen auch dumm ist die Aufregung über dieses Video.

      PS: Über den Vertipper mit „aufgeheizt“ musste ich in dem Kontext tatsächlich etwas lachen.

  5. Lukas31. Dezember 2019 at 00:06

    Wenn der Rechte Mob dann auch noch mit Hooligans vorm WDR in Köln protestiert und Jugendliche Gegendemontrant*innen gewaltsam durch die Innenstadt jagt, bekommt das ganze nochmal eine ganz andere Dimension.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.