Zum Inhalt springen

Wenn du bei einer Umfrage auf eine Labertasche triffst

Die junge Dame von Leipzig TV hatte eine eigentlich recht kurze Frage, die sie allerdings einem stellte, der keine kurzen Antworten mag. Und ja, eigentlich ist mir dieser Tüp ziemlich sympathisch. Das ist Trollen in der Oberliga.


(Direktlink, via SpOff)

43 Kommentare

  1. guest12. Februar 2012 at 20:00

    großartig! solche leute müssts mehr geben!

  2. dergerd12. Februar 2012 at 20:44

    er hat kabarettistisch mehr drauf als die meisten im deutschen Fernsehen

  3. rene13. Februar 2012 at 01:04

    sie sind etwas neurotisch vorbelastet.. muahaha, weltklasse.

  4. robert13. Februar 2012 at 11:44

    Der könnte durchaus auch Kurse in Rhetorik auf Universitätsniveau geben! …und das in dem Alter – RESPEKT!

  5. Ferienhaus Schwarzwald13. Februar 2012 at 12:26

    Einfach weltklasse. Findet raus die der nette Herr heißt und bietet im eine Plattform für eine wöchtenliche Kommentierung der aktuellen Weltereignisse an!

  6. Aber das mit den Neurosen stimmt...13. Februar 2012 at 14:16

    Der Mann ist köstlich….

    Und wenn die Interviewerin in vorauseilendem Gehorsam dem Fahrer
    des Lieferwagens Platz machen will, hat er meiner Meinung nach
    sogar Recht, wenn er von „Neurosen“ spricht.

  7. joh13. Februar 2012 at 15:16

    ………….endlich konnte er sich auskotzen……..ist ein ein noch nicht entdeckter Stern in unserem Kabarett Himmel

  8. Klartext13. Februar 2012 at 16:28

    Wie wunderbar, so einen Menschen hätte das WWF gebraucht, dann wäre der Pakt mit dem Panda nicht so peinlich gewesen,…

  9. toll_er13. Februar 2012 at 16:33

    Diesen Herrn würde ich gern als Bundespräsident sehen! Der hat es doch drauf!
    Suchen Sie in bitte!

  10. michaetz13. Februar 2012 at 16:42

    You sir are a genius!

  11. Klaus Deutsch13. Februar 2012 at 16:56

    Typisch Deutsch. Haette den gern jemand zum Nachbarn? Danke ich auch nicht.
    Wundert mich nicht wenn deutsche Touristen unbeliebt sind.
    Gruesse aus dem Ausland… da kaempft man gegen Vorurteile alle Deutschen waeren so…

  12. Zufallsbekanntschaft13. Februar 2012 at 17:17

    Lächerlicher als solche sächsischen Dampfplauderer im Kunstpelz sind nur noch verkniffene deutsche Selbsthasser. @Klaus Deutsch

  13. keks13. Februar 2012 at 17:42

    Pelzig testet Franchise in Leipsch..

  14. mtz13. Februar 2012 at 18:01

    Astrein!

    solche Leute werden heute gar doch gar nicht mehr gebaut!!

  15. lance13. Februar 2012 at 18:10

    schlimm. das ist deutsches stereotyp in reinform! schrecklich! die ganzen nachkriegsveteranen, die sich ihre glatte großhirnrinde als welt zusammen reimen. da hat man als deutscher schlechte karten, wenn man das im ausland präsentiert…!

  16. WessiOssischeissegal13. Februar 2012 at 19:16

    Meine Fresse, Respekt!!! Eindlich mal ein echtes Talent und nicht solche Nullen, die sonst in den Chastingshows rumtanzen! Hoffentlich bekommt man ihn öfters zu sehen.

  17. klpp13. Februar 2012 at 19:31

    Der Mann ist sein Gewicht in Gold wert. Chapeau!

  18. Michel van S.13. Februar 2012 at 19:34

    Ich mag diesen Nerd.

    Grüße aus Rotterdam.

  19. Triebtier13. Februar 2012 at 20:49

    Loriot ist wiedergeboren! Das Kauz ist originell, und Einiges (nicht alles!) von dem was er sagt stimmt durchaus. Die oberflächliche TV-Springmaus, die hyp und neudeutsch und so geqült locker und fröhlich sein will, ist so eine Retortengeburt, Massenware ohne jede Persönlichkeit….unterhaltsamer als Wulff allemal…

  20. Kaisan13. Februar 2012 at 20:54

    Das kann nur ein pensionierter Lehrer sein.

  21. snowman13. Februar 2012 at 21:16

    Der gehört ins Fernsehen. Gebt ihm ’nen eigenen Sendeplatz.

  22. casus13. Februar 2012 at 22:00

    snowman :
    Der gehört ins Fernsehen. Gebt ihm ‘nen eigenen Sendeplatz.

    … genau: ARD, Mo.-Fr. 19:20-19:50 Uhr!

  23. maik14. Februar 2012 at 01:42

    Im Video toll anzuschauen. Im richtigen Leben möchte ich solchen Menschen aber lieber nicht begegnen.

  24. mat14. Februar 2012 at 08:51

    Super das Video!!! :-) Es ist aber ein schönes Fake!! Wie kann der Ton bei dem Mann immer perfekt sein, auch wenn das Mikro nicht in seine Richtung gehalten wird (als sie zur Seite ging wegen des Transporters), während bei der Frau der Ton kaum noch zu verstehen, als sie etwas sagte und ihr Mikro in Richtung Mann zeigt?

    Dennoch super Idee und spitze umgesetzt:-)

  25. murry14. Februar 2012 at 10:46

    Das beste ist der Blick der jungen Frau in Sekunde 22.

  26. hhbhfshbjs14. Februar 2012 at 11:44

    der typ muss unbedingt ne eigene sendung m tv bekommen!! :D

  27. Thomas S.14. Februar 2012 at 14:42

    Eigentlich hat er ja Recht ;)

  28. Lexer14. Februar 2012 at 15:08

    Thomas S. :
    Eigentlich hat er ja Recht ;)

    Nicht nur eigentlich.
    Die Kleine möchte ihr Band mit opportunistischem Belanglosigkeitsgesäusel (Valentinsbla, toll, Liebe, Sülz, gähn, Herzchen, Herzchen, Herzchen) füllen und gerät an jemandem der mal ein paar längst fällige Grundsätzlichkeiten öffentlich klarzieht. Herrlich!
    Mir fehlte noch Halloween, wenn den schon mal aufoktruierte / unverwurzelte /Mode- „Feiertage“ gebasht werden.
    Das wird ihm später auch noch eingefallen sein :-)

  29. ed14. Februar 2012 at 15:12

    Lexer :
    Nicht nur eigentlich.Die Kleine möchte ihr Band mit opportunistischem Belanglosigkeitsgesäusel (Valentinsbla, toll, Liebe, Sülz, gähn, Herzchen, Herzchen, Herzchen) füllen und gerät an jemandem der mal ein paar längst fällige Grundsätzlichkeiten öffentlich klarzieht. Herrlich

    Hallo? Du brauchst doch nicht mitfeiern. Niemand zwingt Dich!
    Es sei denn, Du hättest eine Freundin ;-)

  30. Kopfschüttler14. Februar 2012 at 16:00

    Voll armselig, wie diesen Vollpfosten plötzlich alle toll finden. Schwurbelt sich einen zurecht und alle halten es für Rethorik… tsss.
    Voll peinlich der Typ… die Welt wird wieder zur Scheibe…

  31. Kopfschüttler14. Februar 2012 at 16:10

    P.S.:
    @Lexer & Andere…
    Halloween -> verbrieft seit dem 8. Jahrhundert, heidnischer Brauch, wahrscheinlich aus Irland stammend.
    Valentinstag: Verehrung des heiligen Valentinus, verbrieft seit dem 5.(!) Jahrhundert.
    Beides mit 2 Klicks gefunden.
    Aber ist ja Ami-Hass, darf man toll finden… ich sag ja: Erde -> Scheibe

  32. Thomas S.14. Februar 2012 at 17:54

    „Verbrift“ schreibt er und beruft sich aufs Internet. Sehr gut, am besten ausm Wiki zitieren. Die Interview-Figur ist schon ein Lacher, aber es hat schon einen gewissen Reiz wie er auf diese bescheuerten Lala-Fragen einer Praktikantin mit einer eigenen Meinung antwortet. Daß er dafür nicht 300 Worte nutzen müsste steht ja auf nem anderen Blatt.

    Aber Halloween und Valentinstag abzulehnen ist sein gutes Recht. Scheiß Kommerz ;)

  33. Hermann14. Februar 2012 at 19:34

    Wenn´s denn mal nicht doch ein Fake ist, aber selbst dann: originell! Jemand schrieb mir heute, der „Sachse“ könne so sein, archetypisch. [Duck…..]

  34. fourxxx14. Februar 2012 at 21:03

    Klaus Deutsch :
    Typisch Deutsch. Haette den gern jemand zum Nachbarn? Danke ich auch nicht.
    Wundert mich nicht wenn deutsche Touristen unbeliebt sind.
    Gruesse aus dem Ausland… da kaempft man gegen Vorurteile alle Deutschen waeren so…

    Kopfschüttler :
    P.S.:
    @Lexer & Andere…
    Halloween -> verbrieft seit dem 8. Jahrhundert, heidnischer Brauch, wahrscheinlich aus Irland stammend.
    Valentinstag: Verehrung des heiligen Valentinus, verbrieft seit dem 5.(!) Jahrhundert.
    Beides mit 2 Klicks gefunden.
    Aber ist ja Ami-Hass, darf man toll finden… ich sag ja: Erde -> Scheibe

    also bitte, das sind doch in der tat keine deutschen spezialitäten, sondern – von englischen und irischen auswandern mit in die usa transportierten – amerikanischen traditionen. die klicks auch selber durchgelesen, dann hätte man es erfahren.

  35. Kopfschüttler17. Februar 2012 at 14:01

    Ach so ist das also…
    Wenn ich etwas das über 1000 Jahre alt ist nach Amiland exportiere ist es danach amerikanische Tradition? Äh?

    Die englische Sprache ist somit amerikanische Tradition…

    Erde -> Scheibe

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.