Zum Inhalt springen

Wie man in vier Minuten ein Radio Jingle macht


(Direktlink, via reddit)

3 Kommentare

  1. Tim25. Oktober 2013 at 18:56

    so macht man es „billig“ und das Ergebnis klingt wie alles andere.
    wir schrauben gerade an einem neuen Sendeauftritt für BLN.FM und glaube mir, da steckt viel(!) mehr Arbeit drin wenn es einzigartig und wiedererkennbar klingen soll! ;-)

  2. Ronny25. Oktober 2013 at 19:23

    Tim,

    Darum geht es gar nicht. Es geht darum, dass man das durchaus in vier Minuten machen kann. Ob das jetzt das „Über-Jingle“ ist oder nicht, will ich gar nicht diskutieren. Es geht schlicht darum, dass der Tüp das hinbekommt. Diese Fähigkeit nur „billig“ zu nennen, spricht nicht wirklich für Dich, Tim. ;)

  3. Roland26. Oktober 2013 at 14:10

    Wenn man ehrlich ist, muss man aber den „Telefongedüdel“-Clip als Anker würdigen, alles andere waren ja einfach zu machende Effekte. Und genau da hat Tim schon recht: Es klingt deswegen billig, weil dieser Sound schon gefühlte 542191 mal, insbesondere in den USA, benutzt wurde. Fängt man hier bei 0 an oder möchte was „unique“-es haben, sieht es mit den Aufwänden sicher etwas anders aus.

    Nichtsdestotrotz kann sich natürlich jeder ohne Intro fragen, warum er nicht mal dieses „billige“ 4-Minuten-Ding hinbekommen hat ;-))

    Auf fiver.com gibt es bspw dutzende Leute die nichts anderes machen, als in diesem YT-Video gezeigt, für 5$…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.