Zum Inhalt springen

Wie man sich in einem Safari Park nicht benehmen sollte

Ein Paradebeispiel dafür, was man in einem Safaripark nicht machen sollte. Kurz vor der Nominierung zum Darwin Award. Ein Glück, dass dabei nichts Schlimmeres passiert ist. Holy Moly.


(Direktlink, via Neatorama)

7 Kommentare

  1. Thomas F.11. Mai 2018 at 14:44

    da ist auf der mainpage ein anderes video verlinkt…

    ist aber auch geil gemacht!!!

    • mipap11. Mai 2018 at 19:33

      Nein, Du musst aber das Video auch bis zum Ende gucken. die sind nocheinmal ausgestigen und dann wurde es knapp.

  2. Matthias11. Mai 2018 at 14:48

    Warum isses nicht vorbeigefahren, Fenster runter und „du dummes arschloch Steig ins Auto !“

  3. gf11. Mai 2018 at 16:39

    Denen sollte man das Sorgerecht entziehen.

  4. Fritz12. Mai 2018 at 04:02

    Das hätten die Tiere fast direkt umgesetzt. Aber mal ehrlich, wie haben sie es geschafft, die Raubkatzen vom Angriff abzuhalten. Waren die zu satt und nur neugierig?

  5. M.12. Mai 2018 at 10:42

    Und die Miezekatze so – mmmmh Nachtisch ;)

  6. Ronny13. Mai 2018 at 05:32

    Unglaublich. Die Schlagzeile hätte auch lauten können „Junge Familie von Geparden getötet“ . Dann hätte man die Tiere getötet und den Park dicht gemacht, weil solche Idioten nur Suppe im Hirn haben.
    Aber wenigstens haben’s die Holländer gefilmt. Menschliches Versagen auf beiden Seiten würde ich sagen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.