Skip to content

2 Uhr nachts, Chelsea: Deutsche unter sich

4 Kommentare

  1. ben_8. Oktober 2015 um 18:24

    Das erinnert mich an meine erste Ankunft in Edinburgh: Gerade aus dem Bus ausgesteigen, an der nächsten roten Ampel stehen geblieben. Nachdem alle Autos weg sind strömen die Schotten trotz roter Fussgängerampel über die Straße, als letzt eine wirklich alte Dame, die sich nach einem Metern auf der Straße zu meinem Kumpel und mir umdreht und sagt „It’s not dangerrrousss, boyyys!“

  2. teiler9. Oktober 2015 um 23:14

    muaha, so true! Kein Schwein bleibt hier an ner Fußgängerampel stehen. Obwohl die Autofahrer einen gnadenlos überkacheln würden. Die übrigens nie, nie, niemals nicht, unter keinen Umständen blinken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.