Skip to content

Die Farbschicht nach 30 Jahren Graffiti

Beeindruckendes hat Paul De Graaf an der Graffiti Hall of Fame in der Stadt Nijmegen in den Niederlanden zu Tage gebracht. Seine Aufnahmen zeigen die Sedimentschichten ein Graffitiwand, die seit 30 Jahren immer wieder übersprüht wurde.

It’s a Graffiti Hall of Fame in the city of Nijmegen, the Netherlands. What started as a 70’s Hippie cult place, became a center of music and art in the early 80’s. One of the first places where it was legal to smoke cannabis. It still a Music studio and Graffiti Hall of fame. The building is surrounded by walls that are all spray painted from top to bottom.

(via BoingBoing)

3 Kommentare

  1. Pascal13. Juni 2017 um 12:47

    Ähm, kann es sein, dass der Mensch, der die Schichten in die Zeitleiste gepackt hat, nichts aber auch gar nichts mit Graffiti zu tun hat? Was haben diese Innovationen und wissenschaftlichen Erkenntnisse damit bitte zu tun? Als wären es zumindest DIE Ereignisse in der Geschichte der Menschheit….panne

    • Ronny13. Juni 2017 um 13:51

      Vielleicht wollte er einfach auf geschichtlich relevante Ereignisse hinweisen, die auch für Leute zeitlich relevant waren, die mit Graffiti weniger bis nichts am Hut haben. Nur mal so als Überlegung…

  2. Pascal13. Juni 2017 um 15:14

    Okay, vielleicht meinte ich eher die krude Zusammenstellung dieser „relevanten“ Ereignisse. Sie lässt tief blicken. Mag ja durchaus sein, dass der ein oder andere Mac-Liebhaber ebenfalls Fan von Michael Jackson ist und sowohl nach dem Freispruch von OJ Simpson sowie nach der Wahl von Nelson Mandela hoch erfreut war und dies später persönlich auf eine Ebene mit der Marktfreigabe von Viagra stellt. :-P Gut.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.