Skip to content

Eine unterirdisch platzende Wasserleitung

In Kiew, Ukraine, ist vor zwei Tagen unter der Erde eine Wasserleitung mit zwei Meter Durchmesser geplatzt und hat all den Schmodder, er eigentlich unter dem Asphalt liegt, oben raus gehauen. Bis in die 7. Etage. So, als würde Mutter Erde einen dolle feuchten Furz lassen.

In Kiev, during technical work on the water canal, a pipe broke through a two-meter diameter. Asphalt ripped like paper. A water volcano with fragments of asphalt, rubble and mud washed away almost the entire street. The pillar of water and mud reached the seventh floor. Fortunately, people did not suffer. But damage was caused to parked cars and the building near which the water pipe passed.


(Direktlink, via Sploid)

Als Erster einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.