Art | Streetart


(via DYT)

Dark Side of the Doritos

Gebastelt von Brock Davis.


(via this isn’t happiness)

Wie Elmo einer Schwangeren den Tag macht

So geschehen auf einer Premiere für den Dokumentarfilm Being Elmo.


(Direktlink, via The Daily What)

Gleich passiert’s, animiert: “Meta”

Toll animiert von Jurriën Boogert, mit noch tollerem Sounddesign.


(Direktlink)

Just my daily two cents + einiges lesen

Drogen als Medikamente: Psychedelische Highlung | Tagesspiegel
Was machen eigentlich die Drogen im Bezug auf Heilung. Hier ein aktueller Statusbericht, der wirklich verdammt lesenswert ist.

Musikindustrie: Star Wars | SpOn
Ich will ehrlich sein; ich hatte keine Ahnung von derlei tatsächlich existenten Auswüchsen. Auch dann noch, wenn man die Hälfte dessen als “Story” subtrahiert.

“Die weltgrößten Plattenfirmen zittern vor ein paar jungen Deutschen. Die hacken sich in die Rechner berühmter Musiker und deren Manager, stellen unveröffentlichte Lieder von Lady Gaga oder Shakira ins Netz. Zwei wurden erwischt, die anderen machen weiter.”

Digitale Gedenkstätte: Jad Vashem öffnet seine Holocaust-Archiv | SpOn
Fotos wie Messer in der Brust.

Englischer Polizeispitzel in Deutschland: Keiner will schuld sein | taz
Traue nur denen, die du kennst. Egal, wo du bist – egal, wen du magst.

Was Google Maps so findet

Ich hatte letztens bei einem Spaziergang im Wald irgendwo mein Flugzeug abgestellt und es dann nicht mehr finden können. Google Maps allerdings hat es gesichtet. Was für ein Glück!


(via Penpen)

Très Chic: Der Grumman-Mondanzug von 1962


(via Glaserei)

Eine U-Bahnfahrt durch Ostberlin 1989

Diese privaten Aufnahmen sind gut ein halbes Jahr vor dem Fall der Mauer entstanden und zeigen einen kleinen Ausschnitt Ostberlins zu jener Zeit. “The first trip is from Schonhauser Allee to Dimitroff Strasse on line 2 which was run in two separate parts in East & West Berlin. The next is on line 5 from Tierpark to Biesdorf Sud, the terminus at that time, the line was under construction beyond there.”


(Direktlink)

Virusseuche Deejaying


(Direktlink, via Moritz)

Kurz-Doku: Soundworks Collection – Walt Disney Imagineers

Interessanter Blick hinter die Kulissen der Soundeffekt Fabrik Disney.

The vision and showmanship of Walt Disney has touched more corners of the world and hearts through his many films and theme parks. Since opening his first park “Disneyland” on July 18, 1955, Walt and his team of dream makers known as “Imagineers” have created many theme parks around the world.

The SoundWorks Collection pulls back the curtain on the talented Imagineers who are responsible for the sounds and music of the Walt Disney theme park properties. In our exclusive video profile we explore the history and role of the audio team as they share their stories and creative challenges. We also take a visit through the original John James “Jimmy” MacDonald sound effects collection, which explores some of the classic Disney sound effects.


(Direktlink)

Maximilian Mengwasser macht Musik mit Texten der Status-Meldungen seiner Facebook-Freunde und verschenkt sie

Ich habe das irgendwo schon mal gesehen und gehört, glaube ich – habe es weggeklickt. Aber wenn ich es jetzt so höre, finde ich es irgendwas zwischen amüsant und Kunst, auch wenn das für ein Album sicher nicht reichen dürfte.

Maximilian schreibt: “ich habe eine 2-track-ep aufgenommen. soweit erstmal gar nicht spannend. spannender ist eher die tatsache, dass die texte aus status-meldungen meiner 291 facebook-freunde bestehen (wahllos aneinandergereiht). was ich da aufgenommen habe und was da skurriles rausgekommen ist.”

Die 2-Track EP “Was Ihr ueber mich und eure Kunst wissen solltet” gibt es zum freien Download.

Und: Kann das mal bitte jemand mit meiner Twitter Timeline machen. Danke!


(Direktlink)

Just my daily two cents

Darkstar – Videtape (Live at Maida Vale Studios) | These are my thoughts
“Darkstar covern Radiohead und das aufgenommen in den legendären Maida Vale Studios in London.”

Real World Space Invaders gif’d | Interweb 3000
Geil!

HDR Timelapse: The War of the Worlds

Ein fantastisches Video von Rafael Asquith, angelehnt an H. G. Wells’ “War of the Worlds“.


(Direktlink)

Skateboard ohne Fahrer


(Direktlink, via Publique)

Kurze Doku über Techno im Berlin der ganz frühen 90er

Kurze holländische Doku aus dem Jahr 1992, die zum einen Westbam nebst Klaus Jankuhn(?), jeder Menge Hardware und dem guten alten Ataris ST im Studio zeigt, zum anderen Bilder aus dem damals gerade frisch eröffneten Bunker, über den Wolle XDP kurz spricht.


(Direktlink)