Wofür interessiert sich ein Social-Media-Redakteur?

Ich hätte C genommen. Wäre sicher auch richtig gewesen.

wwm_jauch
(via Floyd)

Tagged:






Kommentare: 7

  1. TomTom 1. Juli 2015 at 16:53  zitieren  antworten

    Yay ich war wenigstens nicht der einzige der das Gedacht hat \o/

  2. Florian 1. Juli 2015 at 17:15  zitieren  antworten

    Es würde mich mal interessieren, bei welcher Preisstufe die Frage dran kam…

  3. Hilde 1. Juli 2015 at 19:04  zitieren  antworten

    Ich frage mich warum das Bild verpixelt ist…

  4. LasurCyan 1. Juli 2015 at 19:56  zitieren  antworten

    Zu dem Thema gab es gerade einen Artikel, der nicht nur durch seine Länge und Gründlichkeit beeindruckt .

  5. TomTom 1. Juli 2015 at 20:12  zitieren  antworten

    Florian,

    Irgendwas unter 500€ war das auf jeden fall.

  6. Floyd 2. Juli 2015 at 10:52  zitieren  antworten

    Vielleicht weil erst vor kurzem die Dame, die an der 50,- EUR Frage gescheitert ist im Netz dermaßen viel Häme und Shit zu hören bekam, dass ich persönlich das gar nicht mehr lustig fand. Ich stelle mir immer vor: Was, wenn ich das wäre? Das Verpixeln schützt die Identität der Person. Dabei ist unerheblich, ob sie die Frage richtig oder falsch beantwortet hat. Komisch, wa?

    Wenn du die Person sehen willst, kannste ja die Suchmaschine deiner Wahl bedienen, aber ich verpixel das meiste Zeug halt. Aus Gründen.

    Hilde:
    Ich frage mich warum das Bild verpixelt ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *