Zum Inhalt springen

Wobei gerade dieses alles auch enthielt, was später an Alternativen und Ökos und Hippies so auf die Nerven gehen konnte: diese selbstbetrunkene Beseeltheit, dieser zweifelsfreie Glauben daran, bessere Menschen zu sein, dieses Missionsglühen im schlierigen Marihuanaqualm – Klugscheißerei, gehüllt in Batiktextilien, dieses Weltgeisthafte, das ewig‘ innere Jugend für sich beanspruchte.

Schöner Woodstock-Artikel auf taz.de: Mission in Marihuana

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.