Zum Inhalt springen

Adventskalender 2018, Türchen #09: Das Kraftfutterhitwerk – Hitgarage

Neulich haben zwei sehr liebe Menschen ihren 10. Hochzeitstag in einem alten, in der DDR gebauten Bungalowdorf in Berlin gefeiert. Sie fragten mich vorher, ob ich was der Musik für sie tun könnte. Anlagen, DJs, diesdas. Ich sagte sofort ja. Und weil die beiden so lieb sind, habe ich ihnen etwas angeboten, was ich vorher noch nie tat: wir könnten bei ihnen die Musik für alle spielen.

Ich sage so etwas immer ab, weil ich nie Musik für alle gespielt habe, das eigentlich auch nie wollte, nicht kann und immer sehr Genre-orientiert auflege. Nur: nur House, Techno, Dub oder Downbeats funktioniert nun mal nicht, wenn man Eltern, Familie und Freunde einlädt. Habe ich leider schon erfahren müssen. War nicht ganz so geil. Die mögen halt alle unterschiedliche Musik. Irgendwie alles eben. Samt der kleinen Peinlichkeiten, die man der „Credibility“ wegen und so sonst nicht spielt. Sie wissen schon.

Weil ich Jörg aber schon lange sehr gerne mag, habe ich die „Credibility“ mal außen vor gelassen, zwei PAs eingepackt und eine Playlist voller – mitunter – peinlicher Popschweinereien, die mein Leben begleitet haben und die ich dennoch nie auf einem Dancefloor gespielt habe. Und den Rudi natürlich. Weil, wenn man so eine Nummer macht, dann nur mit den Besten. Und deren Popschweinereien.Die Frau des Hauses war mit, beide Kinder und überhaupt sollte für alle und jeden was dabei sein.

Und so spielten Rudi und ich fast sechs Stunden lang mal mehr, mal weniger Poppiges. Und Trettmann. Den nicht nur für die Große. Wir nahmen sogar(!) Wünsche entgegen und erfüllten diese (Phil Collins). Wie so Dorfdisko-DJs! (Nichts gegen Dorfdisko-DJs! Die machen einen guten Job, wie ich seit dieser Nacht weiß.) Nur eines gab es nicht: Schlager. Weil da hört der Spaß nun wirklich auf.

Das ist kein Mix im klassischen Sinne, eher ein Mixtape, wie man es früher mal aufgenommen hat, um die Mädels mit seinem Musikgeschmack zu beeindrucken. Mit Höhen und Tiefen. Und mit akustischen Löchern, die dabei entstehen, wenn man den Fader runterzieht, um all die Mitsingenden sich selber zu überlassen. Wie so Dorfdisko-DJs! Hihi.

Und so haben wir hier über fünf Stunden Musik, die Rudi und mich irgendwie sozialisiert haben, ohne dabei allumfassend zu sein. Was sind bei all den Jahren schon fünf Stunden. Und einen Mix, den wir so nie wieder spielen, geschweige denn so aufnehmen werden. Ein definitives Unikat.

Rudis Fazit am Morgen danach:

Und ja, das machen wir wirklich nie wieder. Genießt es.


(Direkt-Playlist)

Style: Hitgarage
Length: 05:30 +
Quality: 256 kBit/s

Tracklist: (Danke Marc, danke, Martin!)
Part 1

Belinda Carlisle – heaven is a place on earth
INXS – Mystify
Beasty Boys – fight for your right
Queen – under pressure
Midnight oil – beds are burning
Marius Müller Westernhagen – sexy
The Clash – rock the casbah
Blondie – call me
Madness – our house
Cindy Lauper – she bop
Anne Clark – our darkness
The B-52‘s – love shack
New Order – blue Monday
Phil Collins – in the air tonight
The Jackson 5 – i want you back
ZZ Top – gimme all your lovin‘
Mikolas Josef – lie to me
MC Hammer – can‘t touch this
Run DMC vs. Jason Nevins – it‘s like that
Whitney Houston – i wanna dance with somebody
Pat Benatar – love is a battlefield
Christina Aguilera & Lil‘ Kim & Mya & P!nk – Lady Marmalade
TLC – creep
Donna Summer – i feel love
Gianna Nannini – i maschi
The Cure – Friday i‘m in love
Seed – ding
Prince – sexy m.f.
Mark Ronson ft. Bruno Mars – uptown funk
Blondie – maria
Foschmob – susanne zur freiheit
Audio88 & Yassin – schellen
Trettmann – knöcheltief
Nirvana – come as you are
Blur – somg2
Foto Fighters – these days
The Clash – should I stay or should I go
Ramones – sheena is a punk rocker
Earth, wind and fire – september
Kohl & the Gang – jungle boogie
Dusty Springfield – son of a preacher man
Rio Reiser – für immer und Dich
Radiohead – creep
Pixies – where is my mind
Joy Division – love will tear us apart
Kim Wilde – kids in america
The Police – sos
France Gall – ella, ella
4 non Blondes – what‘s up?
No Doubt – don‘t speak
The Smashing Pumpkins – 1979
Kettcar – Sommer ‚89

Part 2

Prince – 1999
Dow’s ft. Sio – forbidden
Twill & Mr. Maiki – Beuzz (Bastian Schuster Remix)
The Ground & Florian Kruse & Hendrik Burkhard – kingdom of Crumbling Walls
Talking Heads – burning down the house
Don Henley – the boys of summer
Roxy Music – Virginia plain
Paul Simon – you can call me al
David Bowie – modern love
Fischmob – du, (äh, du)
Fettes Brot – jein
Die Fantastischen Vier – hammer
Warren G. – regulate
Die Fantastischen Vier – tag am meer
Goldroger – mk ultra
Goldroger – zauberberg
Goldroger – bemale den mond
OK Kid – bombay calling
OK Kid – ich kann alles
Feine Sahne Fischfilet – ich glaube dir
Feine Sahne Fischfilet – zurück in unserer stadt
Feine Sahne Fischfilet – komplett im arsch
K.I.Z. – amg mercedes
K.I.Z. – hurra die welt geht unter
VSK – keine angst
House of Pain – jump around
Bob Marley – could you be loved
Drake – hotline bling
Disclosure & Eliza Doolittle – you & me
Gorillaz – stylo
U2 – lemon
The Streets – on the edge of a cliff
The Streets – I love you more

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

19 Kommentare

  1. r0byn9. Dezember 2018 at 10:12

    genau bei DEM mix geht der link jetzt nicht? ;)

  2. bjoerngrau9. Dezember 2018 at 11:19

    Danke. Ihr seid die Besten! <3

  3. Jan9. Dezember 2018 at 12:53

    Hi Ronny,

    wieso gibt es denn keinen Downloadlink? Würde mich freuen. :-)

    Danke und schönen Advent
    Jan

  4. Sag niemals Nie9. Dezember 2018 at 13:06

    Wer „Come as U R“ spielt, kann kein schlechter Mensch sein.
    Deine Reserviertheit bei dem Thema erinnert mich aber ein wenig an die Rocker Ende der 80er.

  5. Jan9. Dezember 2018 at 14:47

    Danke für den Download-Button!
    Jan

  6. Tom9. Dezember 2018 at 22:15

    sehr sehr geil :D

  7. Detlef Schaa9. Dezember 2018 at 22:33

    DER 90iger Studentenklub Tanzmix par excellance!Großartig!(habe vor erinnerungstechnischer Ergriffenheit mitwippen müssen).

  8. Detlef Schaa9. Dezember 2018 at 23:04

    okay,mal abgesehen vom stuff danach.passt natürlich perfekt.danke!

  9. dubs9. Dezember 2018 at 23:11

    Habe ihn erstmal nur runtergeladen. Freue mich aber schon darauf den morgen unterwegs zu hören. Freue mich aber schon jetzt darauf das der 3std lang ist!
    Der Kalender macht mal wieder richtig Spass
    Vielen vielen Dank dafür und
    Alles Gute zu deinem Ehrentag natürlich
    Lass dich feiern!

  10. Marc10. Dezember 2018 at 15:00

    Ich habe mal mit der Trackliste angefangen, k.A. ob die von jemanden von Intresse ist. Beim 2. Teil sind einige Lücken, ich kenne mich nicht so gut im Deutschen Hip Hop aus.

    Teil 1
    Belinda Carlisle „Heaven is a Place on earth“
    INXS „Mystify“
    Beasty Boys „Fight for your Right (to Party)“
    Queen & Davis Bowie „Under Preassure“
    Midnight Oil „Beds are Burning“
    Westernhagen „Sexy“
    the Clash „Rock the Cashbar“
    Blondie „Call me“
    Madness „Our House“
    Cindy Lauper „She Bop“
    Anne Clark „our Darkness“
    the B52´s „Love Shack“
    New Order „Blue Monday“
    Phil Collins „In the Air tonight“
    the Jackson 5 „I want you back“
    ZZ Top „Gimme all your Lovin´“
    Mikolas Josef „Lie to me“
    MC Hammer „You can touch this“
    Run DMC „It´s like that“
    Whitney Houston „I wanna dance with somebody“
    Pat Benatar „Love is a Battlefield“
    Christina Aguilera / Lil Kim / Pink „Lady Marmalade“
    ?
    Donna Summer „I feel Love“
    Gianna Nannini „I Maschi“
    the Cure „Friday I´m in Love“
    Seeed „Ding“
    Prince & the New Power Generation „Sexy Motherfucker“
    Mark Ronson feat Bruno Mars „Uptown Funk“
    Blondie „Maria“
    Fischmob „Suzanne zur Freiheit“
    ?
    ?
    Nirvana „Come as you are“
    Blur „Song 2“
    ?
    the Clash „Should I stay or should I go ?“
    Ramones „Sheena is a Punkrocker“
    Earth Wind & Fire „September“
    ?
    Dusty Springfield „Son of a Preacherman“
    Rio Reiser „Für immer und Dich“
    Radiohead „Creep“
    the Pixis „Where is my Mind“
    Joy Division „Love will tear us apart“
    Kim Wilde „Kids in America“,
    the Police „Message in a Bottle“
    France Gall „Ella Elle L´a“
    4 Non Blondes „What´s up“
    No Doubt „Don´t speak“
    Smashing Pumpkins „1979“
    ?

    Teil 2
    Prince & the Revolution „1999“
    ?
    ?
    ?
    Talking Heads „Burning down the House“
    Don Henley „Boys of Summer“
    Roxy Music „Virgina Plain“
    Paul Simon „You can call me all“+
    ?
    Fettes Brot „Jein“
    ?
    Warren G „Regulate“
    Die Fantastischen Vier „Ein tag am Meer“
    ?
    ?
    ?
    ?
    ?
    ?
    ?
    House of Pain „Jump around“
    Bob Marley „Could you be loved“
    ?
    ?
    ?
    U2 „Lemon“
    ?

      • Marc10. Dezember 2018 at 15:51

        Gerne geschehen :-) und sorry für den ein oder anderen Tippfehler

  11. Martin10. Dezember 2018 at 16:23

    Trackliste #1

    Belinda Carlisle – heaven is a place on earth
    INXS – Mystify
    Beasty Boys – fight for your right
    Queen – under pressure
    Midnight oil – beds are burning
    Marius Müller Westernhagen – sexy
    The Clash – rock the casbah
    Blondie – call me
    Madness – our house
    Cindy Lauper – she bop
    Anne Clark – our darkness
    The B-52‘s – love shack
    New Order – blue Monday
    Phil Collins – in the air tonight
    The Jackson 5 – i want you back
    ZZ Top – gimme all your lovin‘
    Mikolas Josef – lie to me
    MC Hammer – can‘t touch this
    Run DMC vs. Jason Nevins – it‘s like that
    Whitney Houston – i wanna dance with somebody
    Pat Benatar – love is a battlefield
    Christina Aguilera & Lil‘ Kim & Mya & P!nk – Lady Marmalade
    TLC – creep
    Donna Summer – i feel love
    Gianna Nannini – i maschi
    The Cure – Friday i‘m in love
    Seed – ding
    Prince – sexy m.f.
    Mark Ronson ft. Bruno Mars – uptown funk
    Blondie – maria
    Foschmob – susanne zur freiheit
    Audio88 & Yassin – schellen
    Trettmann – knöcheltief
    Nirvana – come as you are
    Blur – somg2
    Foto Fighters – these days
    The Clash – should I stay or should I go
    Ramones – sheena is a punk rocker
    Earth, wind and fire – september
    Kohl & the Gang – jungle boogie
    Dusty Springfield – son of a preacher man
    Rio Reiser – für immer und Dich
    Radiohead – creep
    Pixies – where is my mind
    Joy Division – love will tear us apart
    Kim Wilde – kids in america
    The Police – sos
    France Gall – ella, ella
    4 non Blondes – what‘s up?
    No Doubt – don‘t speak
    The Smashing Pumpkins – 1979
    Kettcar – Sommer ‚89

  12. Martin10. Dezember 2018 at 17:11

    Und hier Teil 2.
    Ich musste ganz schön ‚shazamen‘

    Teil 2
    Prince – 1999
    Dow’s ft. Sio – forbidden
    Twill & Mr. Maiki – Beuzz (Bastian Schuster Remix)
    The Ground & Florian Kruse & Hendrik Burkhard – kingdom of Crumbling Walls
    Talking Heads – burning down the house
    Don Henley – the boys of summer
    Roxy Music – Virginia plain
    Paul Simon – you can call me al
    David Bowie – modern love
    Fischmob – du, (äh, du)
    Fettes Brot – jein
    Die Fantastischen Vier – hammer
    Warren G. – regulate
    Die Fantastischen Vier – tag am meer
    Goldroger – mk ultra
    Goldroger – zauberberg
    Goldroger – bemale den mond
    OK Kid – bombay calling
    OK Kid – ich kann alles
    Feine Sahne Fischfilet – ich glaube dir
    Feine Sahne Fischfilet – zurück in unserer stadt
    Feine Sahne Fischfilet – komplett im arsch
    K.I.Z. – amg mercedes
    K.I.Z. – hurra die welt geht unter
    VSK – keine angst
    House of Pain – jump around
    Bob Marley – could you be loved
    Drake – hotline bling
    Disclosure & Eliza Doolittle – you & me
    Gorillaz – stylo
    U2 – lemon
    The Streets – on the edge of a cliff
    The Streets – I love you more

  13. Carsten10. Dezember 2018 at 23:08

    Ehe ich hier lange rumschafle, mache ich es kurze – einfach danke. Großartiges Teil mal wieder. Haben noch nicht alles geschafft, aber noch sind ja ein paar Tage Weihnachtszeit. :-)

  14. Johannes Eulitz27. Dezember 2018 at 21:08

    jedes Jahr das gleiche Prozedere. Ich sortiere Advents-Mixe in meine Bibliotheken auf all meinen Geräten da sie mich dort immer begleiten. Danke dafür sehr
    …und dieser hier: ne Mischung aus Fremdschämen und innerem abgehen – ist halt trotzdem das meiste irgendwie mal hängengeblieben in den letzten 40 Jahren.
    nochmals danke
    .

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.