Zum Inhalt springen

Album-Stream: Stillhead – Iceberg


(Direktlink)

Alex früher aka DFRNT jetzt aka Stillhead hat bereits im Januar sein Debüt-Album „Iceberg“ veröffentlicht. Ich hatte das ewig irgendwo liegen und dann vergessen, doch endlich mal reinzuhören. Anfang der Woche stolperte ich dann wieder drüber und dachte so, „Jetzt aber!“. Später dann, „AAALLTEEERRR!!11!!“

Seitdem läuft hier kaum was anderes. Es ist ein perfektes Album, das Homogenität quasi neu zu definieren weiß. Ambient, Pads, dubbige Chords, Vocals, Piano, trippige Beats und hin und wieder das Bisschen Bass, das einfach dazugehören muss.

Ich ärgere mich gerade ein bisschen ob meiner Downbeat-Sets, die ich in diesem Jahr ohne Tracks von diesem Album gespielt habe. Hätte ich mal früher schon reingehört… Aber: 2-3 Chill-Sets stehen in diesem Jahr noch an, da kommt das mit rein. Auf jeden Fall. Für mich eines der besten Alben 2016. Definitiv.

6 Kommentare

  1. r0byn8. Oktober 2016 at 18:00

    Hatte mich wirklich gewundert, das du dich zu dem Album hier im Blog noch nicht geäußert hattest. Aber wie sagt man so schön: Besser spät als nie. Ein wirklich tolles Album, da kann ich dir nur zustimmen.

  2. mora9. Oktober 2016 at 18:22

    geil danke

  3. ant9. Oktober 2016 at 18:23

    super album, mir gefällt RAIN DOG`s neues album „there be monsters“ noch ein stück besser. perfekte chillout-mucke

  4. Peter10. Oktober 2016 at 11:35

    Genau dafür liebe ich dich und deinen Blog. Früher war es ja gefühlt etwas mehr mit Musik hier. Aber deine musikalischen Perlen sind meistens feinstes Feuerwerk für meine Ohren. DANKE!!!
    Beste Grüße

  5. Pssst11. Oktober 2016 at 08:57

    Das Album gibt’s scheinbar nicht als CD, nur LP und Download? :-(

  6. Jan11. Oktober 2016 at 19:00

    Wirklich gut, muchas gracias!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.