Zum Inhalt springen

„Alle Lokführer sollten nach Auschwitz“: Wie sich ein YouTuber ob der GDL in nur vier Minuten als menschenverachtender Vollidiot outet

[Update]

  • JuliensBlog hat der Morgenpost mittlerweile eine nichts sagende Stellungnahme gegeben.
  • Die Polizei ermittelt.
  • Bildschirmfoto 2015-05-20 um 08.23.11

    Ich würde das ja gerne für Satire halten, aber so sehr ich mich mühe, so wenig gelingt mir das. Dass Menschen aus verschiedensten Gründen kein Verständnis für den Streik der GDL haben – geschenkt. Dass manche sich darüber aufregen – ebenso geschenkt. Dass aber offensichtlich komplett ahnungslose Vollknüppel Videos wie diese ins Netz laden, in dem sie unter anderem dazu aufrufen, die Lokführer nach Auschwitz zu fahren, um sie dort „zu vergasen“, möchte ich nicht als „geschenkt“ durchgehen lassen. Das ist menschenverachtend. Das ist mehr als widerlich. Das kann man schon mal melden. Vielleicht ist das sogar eine Anzeige wert.

    Dass dieses Pamphlet an den Hauptforderungen der GDL komplett vorbeigeht, schenkt er sich offenbar. Aber wer braucht schon Differenzierung, wenn es um ein paar Klicks geht.

    Ein YT-Account mit 1.25 Millionen Abonnenten, der „Blog“ in seinem Namen trägt, dessen Blog aber gerade im „Wartungsmodus“ ist, weil ihm die Klicks auf YT und FB zu reichen scheinen. Nicht mal dafür findet der Nappel die Zeit. Aber für den Merch-Store, in dem es lächerliche Shirts gibt. Und so.

    Das dürfte die erfolgreichste Eigennominierung zum Arschloch des Jahres-Awards sein. Und die Kids liken. Deutschland, deine Eltern!

    Es sei allerdings erwähnt, dass die Knetbirne auf seinen Kanälen auch einiges an Contra kriegt.

    Und ja, mir ist klar, dass das hier noch mehr Aufmerksamkeit generiert, aber ignorieren kann hier auch nicht der richtige Weg sein.
    (via Freddy)

    36 Kommentare

    1. Vasilie20. Mai 2015 at 08:46

      JuliansBlog war schon immer der absolute Müll. Wenn der Kasper den Mund aufmacht kommt nur Grütze. Da isses völlig egal ob er übern Bahnstreik labert oder über irgendwas anderes. Und ja, derartige Kommentare sind einer Meldung wert, vorallem wenn diese soviel weitere „Knetbirnen“ erreicht,

    2. KonneXberg20. Mai 2015 at 09:00

      Ich melde es gerne, will es mir aber nicht ansehen. Weißt du noch den Zeitstempel des Auschwitz Kommentars?

    3. Niels20. Mai 2015 at 09:08

      ok, wollte den link mit zeitstempel einfügen, hat nicht so geklappt :/

    4. Filippo20. Mai 2015 at 09:24

      uaaaah! UNFASSBAR. Ich wollte es wissen und bin direkt auf 3:54 gehopst.

      Und jetzt hat die Pappnase auch noch meinen Klick bekommen. Ich war so neugierig ob der Unglaublichkeit und andere werden es auch ansehen wollen, und so kassiert der Typ seine Klicks.

      Leute: schaut es euch nicht an. Es lohnt nicht. Mich hat es eine Fremdschäm-Gänsehaut gekostet und die Gewissheit, dass solche Vollidioten Videos veröffentlichen dürfen.

      Er bezieht sich auf die Juden die in Zügen nach Auschwitz gefahren wurden und nun solle man (frei zitiert:) die Lokführer selbst da reinstecken – er würde den Zug selbst fahren, kostenlos … ich hoffe das reicht einigen von euch, sodass ihr das Video nicht auch noch anschauen müsst.

      Ich find’s echt schrecklich. Maaaaaann!

    5. doc-rofl20. Mai 2015 at 09:25

      Rache sollte kalt genossen werden. Ich fürchte, der kann seinen Verbaldurchfall noch irgendwie unter Freiheit der Kunst verbuchen.

      Daher würde ich da ansetzen, wo es wirklich weh tut: beim Merchandise. Offensichtlich hat sich da jemand in Sachen Logodesign beim Film The Dark Knight bedient. ^^

      Also: freundlicher Hinweis an WB -> Rechtsabteilung bei der Arbeit bewundern /rekt

    6. Vegaz20. Mai 2015 at 09:27

      Ich weiss ja nicht was dein Problem in deinem leben ist aber hast du schon mal was von satire,schwarzem humor,ironie,völlig überspitzen humor etc gehört ? Denn das ist was julien verbreitet es sollte einfach nur leute unterhalten mit schwarzen humor. Habt ihr nicht besseres zu tun als solche scheisse ? Sucht euch mal ein hobby

    7. Chris20. Mai 2015 at 09:48

      Alter, die erste Minute ist schon schlimm genug. Und wie alt ist der Kerl, 13?

    8. kernpanik20. Mai 2015 at 10:01

      Fällt sowas nicht unter §111 StGB?

    9. jan20. Mai 2015 at 10:12

      der denkbar kartoffeligste reflex: anzeigen!

    10. dapperdan20. Mai 2015 at 10:13

      falls jemand eine sekunde zeit hat für eine anzeige:

      Admin Name: Artur Frenke
      Admin Organization: Juliensblog
      Admin Street: Kesselgasse 4
      Admin City: Bonn
      Admin State/Province:
      Admin Postal Code: 53111
      Admin Country: DE
      Admin Phone: +49.1753992232

    11. Kurt Hofmann20. Mai 2015 at 10:32

      Bei mir erscheint unter diesem scheiss clipp ; „Ähnlicher Artikel“ :Stifter finanziert Studienreisen nach Auschwitz“ So bescheuert ist es bei Facebook ähnlichkeiten zuzuordnen.

    12. Ronny20. Mai 2015 at 10:37

      jan,

      Nein. Der denkbar kartoffeligste Reflex wäre in dem Fall: ignorieren.

    13. DrWaumiau20. Mai 2015 at 10:42

      Einfach unfassbar. Die Zahl der „Daumen hoch“ Klicks ist gruselig.

    14. dapperdan20. Mai 2015 at 10:44

      Gilly,

      danke für die info! :)

    15. Dubarnz20. Mai 2015 at 10:44

      Abgesehen davon, dass das mit dem Gaskammern gar nicht geht (und ich hoffe der Tüp kriegt dafür richtig eins vor den Latz), ist ja auch die restliche Argumentationslinie so etwas von daneben…

    16. Harry20. Mai 2015 at 11:48

      Vegaz,

      Ich verstehe wirklich nicht, wie man sowas unter „schwarzem Humor“ oder „Satire“ verbuchen kann. Was sich da für ein Bewusstsein offenbart finde ich erschreckend.
      Und zu der Einschätzung komme ich weil ich ein „Hobby“ habe. Und das ist mich ernsthaft mit Sachen auseinanderzusetzen und nich einfach alles als „Satire“ „schwarzen Humor“ oder ähnliches abzutun.
      Und ich finde das ich das auch von anderen erwarten kann.
      Also: Such dir vielleicht mal ein „Hobby“ das nicht so belanglos ist wie Youtube-videos, fernsehn oder Tennis.

    17. vegaz20. Mai 2015 at 12:52

      Hast du mal seinen kanal angeschaut da ist alles so…. das ist sein humor und er meint das eh nicht ernst das ist dir bewusst ? Das ist nur unterhaltung

    18. Stephan20. Mai 2015 at 13:18

      Aaaach – da ist alles so?? Na dann ist doch alles supi! Bombenmäßig!
      Wegen solchen Leuten geht die Welt kaputt.
      Als ob er selbst oder einer seiner Fanboys wüssten, was „schwarzer Humor“ oder „Satire“ überhaupt ist. Beleidigungen und verbal onanieren hat nichts mit den genannten Kunstformen zu tun. Als wäre es nicht schon traurig genug, dass es solche Menschen gibt, es gibt tatsächlich auch noch welche, die so etwas gut finden und verteidigen. Wenn man sich ansieht, wofür das Internet zum Großteil missbraucht wird, sollte man es doch lieber wieder abschalten. Die Menschheit ist noch nicht reif dafür!

    19. Chillungs20. Mai 2015 at 13:41

      Das sich gerade jetzt um Juliensblog ein Shitstorm aufzieht, finde ich wirklich nicht nachvollziehbar. Der Typ beleidigt und polarisiert schon seit Jahren und fährt damit sehr gut – und zu fast jedem Video gibt es dieselben Reaktionen. Menschenverachtend, eklig, gefährlich… jaja. Wem der Humor hier zu weit geht und wer sich beleidgt fühlt sollte wirklich einfach abschalten. Ich selbst sehe die Videos seit langem und finde sie auch teilweise zu übertrieben, aber das ist ein Stilmittel und Geschäftsprinzip der Kunstfigur Julien. Lieber erstmal entspannen und nachsehen, was man sich da eigentlich gibt, statt empört zu sein und zu denken, der Youtuber würde ernstgemeinten Content produzieren.

    20. Stephan20. Mai 2015 at 16:02

      Chillungs

      Na wenn er schon jahrelang gut damit fährt, dann ist ja absolut legitim!
      Und Du sagst es, lieber erst mal entspannen und nachsehen was man sich da eigentlich gibt.
      Aber nach jahrelanger Infiltration des guten Geschmacks merkt man wahrscheinlich noch nicht mal mehr, wenn die Grenzen der Legalität überschritten werden. Man merkt wahrscheinlich einfach gar nichts mehr. Mission complete.

    21. Uli.S20. Mai 2015 at 17:54

      Wie man es von so einem Spinner auch erwartet.
      Der Typ ist menschlich voll der Absturz und seine Musik ist 08/15 Gangsta Rap Gesabbel.
      Sein Gelaber ist kein „schwarzer Humor“ mehr sondern wirklich unter aller Sau. In den Videos von dem Spinner finde ich noch nicht mal auch nur irgendeine Art von Humor.
      Schlimm finde ich, dass es Teenies gibt, die so einen Idioten als Vorbild haben.
      Das zeigt mal wieder, was in dieser Gesellschaft falsch läuft.

    22. Harry20. Mai 2015 at 20:04

      vegaz,

      Chillungs,

      Was sollen denn das für „Argumente“ sein?
      Nicht nur, dass es die Aussagen nicht im geringsten besser macht, wenn jemand schön öfter solche Aussagen gemacht hat.
      Ihr versteht nicht mal im Ansatz worum es hier geht.
      Es geht eben nicht darum ob jemand mit einem provokanten Witz irgendwie übertrieben hat. Es geht nicht um die Grenzen von Provokation, Polemik oder „schwarzem Humor“.
      Im Gegenteil. In so eine Aussage spiegelt sich ein Ausmaß an Menschenverachtung wider, dass es eigentlich offensichtlich ist, dass es in Juliensblog eben nicht um Provokation, Polemik oder „schwarzen Humor“ geht. In dem, was ihr diesem Arschloch als Humor durchgehen lasst und es damit sekundiert, steckt mehr Ernst drin als er wahrscheinlich selbst versteht. Dieses Ironie/Provokation/Humor-Gelaber ist doch genau in dem Maße verlogen wie es inhaltsleer ist. Sprich: Da wo hinter der Provokation nichts steht als der Wille zu provozieren, drückt sich in ihr nur noch Hass aus.
      Juliensblog und die, die ihn für lustig halten gehören zu dem Teil der Gesellschaft wegen dem man kotzen könnte. Nicht zu dem Teil wegen dem man lacht.

    23. Julian S.20. Mai 2015 at 23:50

      DrWaumiau,
      Das ist tatsächlich traurig. Und ich glaube nichtmal, dass der Julien und seine Kackfollower da eine Ausnahme bilden. Es ist so erbärmlich. Wer kümmert sich denn nach deren Meinung darum, dass die Löhne steigen? Also mal davon abgesehen, dass Löhne schon allein deshalb steigen müssen, um die Inflation auszugleichen, ist es ja wohl auch fair von dem Kuchen etwas abhaben zu wollen, den die Topmanager alleine verdrücken wollen. Ich begreif es einfach nicht… es beziehen so viele Menschen Lohn, der an Tariflöhne angeglichen ist oder sogar direkt über einen Tarifvertrag geregelt ist. Was glauben die, wer dafür gekämpft hat.
      Natürlich wird der Arbeitskampf auf den Schultern der Pendler, Urlauber usw. ausgetragen. Das ist ärgerlich, das erzürnt, aber doch nicht soweit, dass man vergisst, welche Rolle man selber in diesem System spielt.

    24. Ralph21. Mai 2015 at 01:28

      @Harry – Du hast 100% Recht, aber Du willst doch den kleinen Jungs nicht wirklich die Welt erklären? Jemand, der diesen gefährlichen Mist für Humor hält (ob schwarz oder braun ist da irrelevant), kann doch nicht ernst genommen werden. Und jede ernsthafte Argumentation wird ins Leere laufen, da längst im Oberstübchen das Licht ausgeschaltet wurde. Gegen das pubertäre Gefühl, die Wahrheit hinter diesem Schmutz erkannt zu haben und sich dabei unendlich cool vorzukommen, kommt man ja mit Argumenten nicht an. Die Kids sind gerade in der Trotzphase und machen sich absolut keine Gedanken darüber, was so etwas anrichten kann, wie unsere Wirtschaft funktioniert oder wieso ihre Eltern ihnen die Markenklamotten und iPhones finanzieren können. Wenn ich so Kommentare lese wie „Schwarzer Humor ist wie afrikanische Flüchtlinge – nicht jeder kommt an“ wird mir schlecht, aber dann weiß ich auch gleichzeitig, wo ich da gelandet bin und in welchem selbstüberhöhten, ignoranten, menschenverachtenden Vakuum jeder vernünftige Kommentar verhallt. Erbärmlich und traurig, was sich manche Wohlstandskinder so leisten, aber solange sie sich damit produzieren, ist es vergebene Liebesmühe, sich sachlich mit ihnen auseinanderzusetzen. Gegen die vermeintliche Coolness kommt man nicht an. Meine Hoffnung ist dann immer, dass sie rechtzeitig den Weg aus der Hirn- und Gedankenlosigkeit finden, bis sie wählen dürfen (und man kann glücklicherweise annehmen, dass die meisten die Kurve kriegen, wenn der jugendliche Hormonkrieg nachlässt, auch wenn natürlich immer noch zu viele in der geistigen Juvenilität hängen bleiben). Erschreckend, aber umso wichtiger, dass es Blogs wie diesen hier gibt, um nicht total an Deutschland zu verzweifeln.

    25. Sascha Pallenberg21. Mai 2015 at 02:40

      Vegaz,

      ja fuer so humoreske checker wie dich, fuer die feingeister der generation youtube, genau fuer die ist dieses video gemacht worden.

      danke uebrigens an Ronny, fuer den mit abstand besten kommentar zu der nummer

    26. doc-rofl21. Mai 2015 at 12:11

      *Stellungnahme*

      „auch wenn das Streikrecht vergewaltigt wird“

      „Das soll schwarzer Humor sein.“

      „Ein wirtschaftliche Schaden von 100 Millionen pro Tag, unzählige geprellte Leute und ein ganzes Land nahezu lahmzulegen, grenzt für mich an Terrorismus.“

      Satire is klar. Der Bildungsversager kann offenbar gar nich anders …

    27. doc-rofl21. Mai 2015 at 12:12

      Die Grammatikfehler sind vermutlich auch ganz subtile Stilmittel ^^

    28. Harry21. Mai 2015 at 19:35

      Ralph,

      Da hast du schon recht. Ich habe dagegen 3 Schutzsrategien:

      1. Ich habe die Hoffnung, dass ich mit meinen Kommentaren vielleicht tatsächlich jemand dazu bewegen kann „rechtzeitig den Weg aus der Hirn- und Gedankenlosigkeit“ zu finden. Auch wenn diese_r Jemand sich das so direkt erstmal nicht eingestehen mag.

      2. Ich kommentiere an Stellen wie hier im Blog wo ich weiß, dass vernünftig moderiert wird und ich vom gröbsten Mist verschont bleibe.

      3. Wenn ich merke, dass es mich zu sehr nervt oder aufregt höre ich einfach auf oder fange garnicht erst an. Ich will ja keinen Messias-Komplex bekommen.

      Wenn man ein wenig selbstkritisch auf den eigenen Werdegang zurückblickt stellt man glaube ich meistens fest, das man selbst irgendwann mal ein ziemlicher Idiot gewesen ist, von irgendwoher aber ein Anstoß kam bzw. man irgendwann einmal einen solchen Anstoß angenommen hat der einen dazu gebracht hat nachzudenken und sich weiter zu entwickeln. Das kann ich mitlerweile glaube ich sogar sagen ohne mir dabei arrogant vorzukommen (letztlich beschreib ich ja eh nur nen „Fortschritt“ in meinen subjektiven Kategorien).
      Man kann den Leuten die Vernunft nicht einprügeln (so sehr man das manchmal möchte), aber man kann sie anstoßen und hoffen, dass sie das aufnehmen. Erwarten sollte man es aber nicht. Und so lange man dabei darauf achtet, dass man selbst psychisch keinen Schaden nimmt, kann das sogar spaß machen. E gibt ja zum Glück immer noch eine Welt außerhalb des Internets in der man mit ein bisschen Glück auch Beweise dafür sehen kann, dass nicht alle so dermaßen degeneriert sind.

      • Filippo21. Mai 2015 at 19:44

        Danke für Deine trefflichen Worte … Du schreibst mir von der Seele. Solche Kommentare wie Deinen auf Ronnys Perle hier weiss ich sehr zu schätzen.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.