Zum Inhalt springen

Bloc Party – So Here We are

Aus gegebenem Anlass. Und weil dieser Song der einzige von Bloc Party ist, der mir jemals so richtig in die Hose gekrochen ist. Von dem Burial Remix für „Where is Home?“ mal abgesehen. Dafür eine der für mich besten von Gitarren dominierten Nummern der letzten Jahre überhaupt, die ich viel zu lange schon nicht mehr gehört habe.


(Direktlink)

5 Kommentare

  1. Spleen21. Oktober 2009 at 01:08

    Dann hast du wahrscheinlich „Kreuzberg“ noch nicht gehört.

  2. Ronny21. Oktober 2009 at 01:13

    Stimmt. Jetzt aber. Und auch wenn es an So Here We are m.E. nicht ranreicht, wäre es mal Zeit sich in die Sachen von Bloc Party reinzuhören. Jetzt fäält ja auch der Zeitdruck weg, was Neues zu verpassen. ;)

    Danke für den Tipp.

  3. .panse21. Oktober 2009 at 06:01

    also meine Favouriten sind ja immer noch „Kreuzberg“, „Flux“ (Davon gibts auch einen netten Breakbeat remix) und „Where is Home? (burial remix)“. In der Reihenfolge :)
    Der Rest ist nicht ganz soo mein Ding..

  4. Spleen21. Oktober 2009 at 13:32

    Wo wir dann schon bei netten Remixen von Bloc Party sind.

    Mir gefällt der Minotaur Shock Remix von Tulips noch ziemlich gut:

    http://www.youtube.com/watch?v=M3vCVnCSWzc

    Ausserdem dieser Bloc Party/Fatboy Slim MashUp von Aggro1:

    http://www.reverbnation.com/eplay/queue?selectedIndex=0&cont=false

    Ausserdem diese Pioneers Coverversion von Tunng:

    http://www.youtube.com/watch?v=trMUKZxf2zE

    Abgesehen davon finde ich Bloc Party im allgemeinen ganz großartig, weil sie eine der wenigen Indierock Bands sind die eine gewisse Vielseitigkeit vorweisen können. Allein solche Songs wie „The Prayer“ oder „Mercury“. Da kann man bei Bands mit ähnlichem Entstehungdatum lange suchen (Verweis: Maximo Park, Kaiser Chiefs, Franz Ferdinand…)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.