Zum Inhalt springen

Kategorie: Kopfkinomusik

Alpha wave

Also Inge hatte am Freitag mang dem ganzen House und Tech-Geklöppel was dazwischen gepackt, was er eigentlich nur zufällig dabei hatte. Und genau sowas ist das, was man in den 90gern weitläufig ein Brett nannte. Die Feiernden sahen das übrigens genauso. Und wenn man auch heute noch mit sowas rocken will; kaufen. Jetzt!

Einen Kommentar hinterlassen

Netaudio Top-Ten 2006

Ich wollte das schon immer mal machen und wenn nun jemand meckert, es sei ja noch nicht vorbei das Jahr, dann lasst euch gesagt sein; Besser wird es nicht. Alles was jetzt noch kurz vor Weinhachten kommt, ist das, was das ganze Jahr über zu cheesy war und deshalb in den Schubfächern blieb.

1.) Protogroup – Love Gives Strength To My Soul | Autoplate | Download
2.) Relate – Passive Defence | Stadtgruen | Download
3.) spaceTourist – last year summer | Digilog | Download
4.) Kowloon Featuring INSA. | Language-Lab | Download
5.) Derski – Kut | True Type Sounds | Die Website ist leider offline.
6.) Disrupt – Blast You To Bits / Asteroid Dub Force | Jahtari | Download
7.) Fernando Lagreca – Colpi Di Sole | Autoplate | Download
8.) Schilli San – Smooth Situations | Sofasound | Download
9.) Juan Frank – When Morning Blossoms | Fragment Music | Download
10.) Das Kraftfuttermischwerk – Eingang nach draußen | Thinner | Download

Ooops. Ich stell grade fest, dass das durchweg Downbeat-Sounds sind. Ich werde alt, aber das macht Spass.
Na denn Platte putzen und den Traffic eures Providers rausgefordert.

2 Kommentare

Es gibt dermassen gute Song-Texte, auch im deutschen. Nachdem ich gestern auf der „verloren gegangen“ Hard-Disc ein wenig rumgewühlt habe, habe ich das hier gefunden – nur mal als Auszug:

…und auch du Baby warst schon immer mein Kind
wir waren Liebende die ab und zu vor Liebe blind
umeinandertrieben und waren zu verschieden
als das es hätte jemals langweilig werden können
war´n zwei echt gute Spinner absolute Beginner
doch wir hatten es und halten es noch immer
streiften alle Ketten ab die sonst die Leichtigkeit besiegen
konnten fliegen ohne Flügel fliegen…

Großartig!
Wer rausbekommt, von wem das ist, darf ab morgen dann täglich dieses Blog besuchen. Fuh allerdings darf nicht mitspielen und wer googelt, wird disqualifiziert!

1 Kommentar

Jugend, oh du Sünde.

Damals als ich noch so jung war, wie die jungen Leute von heute es sind, fand ich das hier cool. Gut, ich war wohl einer der wenigen jungen Leute damals, die das ähnlich sahen, aber so war es eben.

Wenn ich das allerdings Heute so höre, weiß ich gar nicht so Recht :/ Aber ich bin ja auch kein junger Leut mehr…

1 Kommentar

An Irgendwas erinnert die mich…

Die neue Autoplate ist da.
Und sie hebt sich deutlich aus den letzten Releases hervor. Anders ist sie in dem Kontext, aber auf keinen Fall schlechter. Ich finde sie besser, weitaus besser sogar, denn sie verlässt den für Autoplate gewohnten Rahmen und ist deutlich beat-lastiger als ihre Vorgänger und da steh ich drauf! Verspulte, gefilterte Beats die für Autoplate eher ungewohnt sind. Fast könnte man meinen, sie liegen dominant über den perfekt arrangierten Backings, die aber eben immer noch den gewohnten Ambient-Charakter mitbringen. Überraschend gut sind auch die Vocals, die offenbar generell im Netlabel-Bereich Zuwachs bekommen. Nie clean verschwimmen sie in den Klanggebilden und sind doch absolut präsent. An Irgendwas erinnert die mich… Wie schön und einfühlsam doch so eine akustische Gitarre in elektronischer Umgebung klingen kann, wenn man es gut macht. Auch vor Melodien muss men keinerlei Ängste haben, wenn man diese Platte hört. Kitsch? Was ist das, scheinen die Songs fragen zu wollen, denn man würde hier vergeblich danach suchen müssen. Die Trackauswahl ist für Autoplate gewohnt homogen und wunderbar stimmig. Es dürfte keiner der Tracks fehlen! An Irgendwas erinnert die mich… Ich habs; an die erste LP von Turner, damals. Aber das hier ist besser, weil sie konsequent ist und sich nicht auf Spielereien einlässt, fern ab von dem Rahmen in dem sie beginnt. Sie bleibt bei der Sache ohne Kompromisse! Eine großartige Platte durch und durch und wenn die nicht im Radio landen sollte irgendwo, dann weiß ich es auch nicht. Ich hörs jetzt nochmal von vorn!

apl041 Fernando Lagreca – Colpi Di Sole
(Download)

1 Kommentar

Indierock im Netz? Ja, gibt es und das sogar ohne Message, mit der mir einer meine Ohren abkauen will.
Geile EP!
Und wenn man da ein bissl rumsucht, findet man auch andere Perlen.

1 Kommentar