Zum Inhalt springen

Kategorie: Kopfkinomusik

Die allseits geschätze und überaus großartige HipHop-Formation Klartext verschenkt für genau eine Woche lang ihr 06er Album „DerREDEWert“ und stellt es einfach so zum Download bereit. Wer also auf HipHop steht, der nicht mit der Keule in der Hand gemacht wurde, wird hier rundum bedient. Auch wer die Vocals für „Am Wolkenberg“ besonders nett fand, sollte das mal laden. Davon nämlich gibt es da noch viel mehr. Aber nur bis zum 24.12.

2 Kommentare

Neues auf Jahtari:
JAHTARI RIDDIM FORCE – Farmer In The Sky / Depth Charge

Rootah and disrupt unite again for an extremely smoked out jam session on two
forgotten Wackies riddims as the „Jahtari Riddim Force“. What you hear now is
the result of when analogue gear pushed to its limits clashes with a sensi-
circuit-bent Laptop…

Einen Kommentar hinterlassen

Boah, wie sehr ich solche Sounds liebe. Krude, verspulte und irgendwie brutale Elektronik trifft auf die Melancholie und den musikalisch melodiösen Pessimismuss, wie man ihn z.B. von Radiohead kennt.

Hunz – draw the line [triple j response]

(Direktmelancholie)
Leider ist die Videoversion viel zu kurz. Den kompletten Song, mit allen Höhen und Tiefen, aber gibt es auf dem Myspace-Profil von Apegenine recordings. Absolute Granate, ich brauch dieses Album.

3 Kommentare

Ich wollte da ja eigentlich nie hin. Gut, in den letzten drei-vier Jahren hatte ich wenigstens schon mal drüber nachgedacht, bis mich dann die Ticketpreise wieder zum Nie-hin-woller machten. Aber: Rage bespielen Rock am Ring! Puhhh, die Preise.

5 Kommentare

„Es ist ganz einfach: Die Beatles sind Petting, die Stones sind Sex, Led Zeppelin sind Ficken.“
(„Onkel Walter“ auf taz.de)

3 Kommentare