Zum Inhalt springen

Der Bau des „Palastes der Republik“ auf Sicht der DDR

(Foto: Junge, Peter HeinzCC BY-SA 3.0)

Putziges Zeitdokument, das nicht umhin kommt, der DDR für den Bau von Erichs Lampenladen 17 Minuten lang auf die Schultern zu klopfen. Ein DEFA-Film von 1976. Was ich Sonntags so gucke.


(Direktlink)

2 Kommentare

  1. Martin Däniken6. Januar 2019 at 22:02

    Diese 70er Softporno-Musik! Göttlich!
    Und mit dieser kollektiven Anstrengung wäre der BER schon längst fertisch!

  2. Jens7. Januar 2019 at 05:51

    Hahaha…da gabs zu DDR Zeiten noch nen geilen Joke.
    Weißte, warum der Palast der Republik keine Leuchtschrift hatte? Weil, wenn da paar Lampen ausfallen, steht da LAST DER REPUBLIK.

    hihihi

    Geile Doku btw…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.