Zum Inhalt springen

Der Zauberei-Hirnfick von letztens als erklärendes animiertes GIF

Dieses Video eines Illusionisten hatte nicht nur mich beeindruckt. Irgendwer hat jetzt die Auflösung in ein GIF animiert. So platzen Illusionen. Aber wisst Ihr was? Ich kapiere es immer noch nicht so ganz. Aber ich bin ja auch nicht der Hellste. Ha-ha!

Vorneweg noch mal das Video.


(Direktlink)

qjjlkGm j3dExhq


(via Mail)

10 Kommentare

  1. brom2630. März 2013 at 14:27

    hä na aber wie wir der markierte stein, der in der gif ganz offensichtlich an fläche dazu gewinnt denn da in seinem video größer… ich raffs nich :D

  2. Marcus E. henry30. März 2013 at 14:33

    Der Trick liegt in der ungeraden Anzahl der Steine (fünf Stück Waagerecht) und dem schrägen Schnitt im 45° Winkel – dadurch gewinnt man durch die Verschiebung und Neuanlegung einen Stein. Ist im Grunde total simpel.
    Man kommt dahinter wenn man das zweite gif mit dem Pfeil genauer betrachtet.

  3. Herr Schwarz30. März 2013 at 14:49

    Bitte sagt mir,daß ich so beliebig viel Schokolade aus eine Tafel gewinnen kann…

  4. Poldi122230. März 2013 at 15:21

    meine lieben leute!! :-D schaut euch das doch bitte einmal genau an!! in dem kompletten video gibt es 2 schnitte. den ersten, als das komplette puzzle heraus genommen wird. in der -vor dem ersten schnitt- kiste sehen die rechtecke wunderbar symmetrisch aus. nach dem schnitt und die puzlle auf dem tisch: ist die erste bruchkante plötzlich um einiges breiter. diese menge, die dort breiter ist entspricht genau den 3 stücken, die für den trick heraus genommen werden. letztendlich besteht der trick nur auf optische täuschung.
    beim wieder herein legen in die kiste gibt es wieder eben jenen schnitt. (beim herausholen des kompletten puzzles) dabei wird das stück wieder ausgetauscht zu dem eigentlichen „richtigen stück, so dass am ende wieder alle 3 stücke hinzugefügt werden können. schön kniffelig ausgetüftelt. der beobachter wird abgelenkt oben durch das verschieben der klötze und achtet einfach nicht auf die asymmetrie der rechtecke im mitleren teil des puzzles ;-) die 2te lösung veranschaulicht hervorragend, dass was dazu geschummelt wird. aber das muss natürlich ersteinmal vorher erkannt werden ;-) dies ist nur die erklärung, was da pasiiert

  5. Alexander30. März 2013 at 15:54

    9GAG liefert auch noch mal eine schöne Erklärung: 9gag.com/gag/6940377

  6. *kate*30. März 2013 at 16:11

    …also ich kapiere es auch nicht, irgendwie ist das im Video doch anders, aber ich hab ja auch gerade ne fette Bindehautentzündung :-) und Poldis Text ist mir zu lang da fehlt mir die Geduld……ist ja auch schön, nicht immer alles kapieren zu müssen

  7. Seba1. April 2013 at 16:43

    Herr Schwarz, lol

    @lhop: danke für das Image (erst dadurch hab ich’s einigermassen gerafft!)

  8. matthias2. April 2013 at 22:41

    So und jetzt probieren wir das mal mit den Ostersüßigkeiten. Macht sich bestimmt gut auf dem nächsten Kindergeburtstag, wenn man eine Tafel Schokolade in Stücke schneidet, eines aufisst und der Rest uverändert scheint….

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.