Zum Inhalt springen

detektor.fm-Plattenkoffer mit Daniel Stefanik

plattenkoffer_teaser-620x349

Ich finde das Konzept hinter dem detektor.fm-Plattenkoffer immer noch so klasse, dass wahrscheinlich auch jede weitere Ausgabe hier landen wird.

Gestern packte der Leipziger DJ, Produzent und ehemals Founder von Instabil.org, Daniel Stefanik, seinen Koffer aus und spielt die ihm liebsten Platten, die ihm in seinem Leben so über die Rille gekommen sind.

Dieses Mal werfen wir einen Blick in den Plattenkoffer von Daniel Stefanik. Der Leipziger House- und Techno-Produzent gilt bereits seit vielen Jahren als feste Größe in der internationalen Clublandschaft. Sein bisheriger Höhepunkt war die Veröffentlichung seines dritten Albums Confidence auf Sven Väths Label Cocoon. Im detektor.fm Plattenkoffer präsentiert er viele seiner verschiedenen Einflüsse, die doch alle die gleiche Herkunft haben.


(Direktlink)

Tracklist:
1. Perception – Abandoned Building (In Mono)
2. Carl Craig – Sandstorms
3. Patrice Scott – Nostalgia
4. Ron Trent & Chez Damier – Morning Factory
5. Adultnapper – Low Point On High Ground (Rock Bottom Mix By DJ Sprinkles)
6. Moody – Rectify
7. Mos Def – Umi Says
8. Austin Peralta – Algiers

Ein Kommentar

  1. have.one3. November 2013 at 13:24

    Ich kann mit seinen Club-Gigs überhaupt gar nichts anfangen, da sie mir einfach zu housy-uplifting sind. Seine Podcasts, Features oder sonstige nicht clubaffinen Beiträge sind für mich jedoch immer hörenswert und eine Geschichtsstunde in Sachen elektronische Tanzmusik!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.