Zum Inhalt springen

Die größte je in Polen gefundene Bombe des Zweiten Weltkriegs explodiert während Entschärfung

[Update] Klugscheißer mag ja keiner, Besserwisser hingegen schon und Michael weißt mich gerade darauf hin:

Die Bombe wurde deflagriert. Es sind nur ca. 30% der Bombe detoniert. 70% sind durch eine kontrollierte Vorsprengung abgebrannt. Bei 100% Umsetzung der Bombe würde da nix mehr stehen…

Hier in Potsdam haben sie in diesem Jahr schon zwei 250-Kilo-Bomben kontrolliert gesprengt, die uns die RAF 1945 ganz nachhaltig hier gelassen hat. Eine lag in der Havel, die andere in einem See. Es gab beide Male einen ordentlichen Krach und zwei hübsche Fontänen.

In der Nähe des polnischen Swinoujscie hatten sie jetzt in einem Kanal eine 5400 Kilobombe gefunden, die allein 2400 Kilo Sprengstoff in sich trug. Man evakuierte 750 Menschen und versuchte das Teil zu entschärfen, wobei es explodierte. Es gab keine Verletzten aber ein mächtiges Badaboom.

Swinoujscie contains a liquefied natural gas (LNG) terminal but a spokesman for the town’s mayor told PAP noone was injured and no infrastructure had been damaged.

The Piast Canal connects the Baltic Sea with the Oder River on Poland’s border with Germany. The bomb was dropped by the RAF in 1945 in an attack on the German cruiser Lutzow.

3 Kommentare

  1. Matze14. Oktober 2020 at 22:55

    mächtige Badabumm

  2. m15. Oktober 2020 at 10:33

    Und das ist jetzt nur 30% Sprengkraft? HolyMoly

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.