Zum Inhalt springen

Ein komplett geschrottetes iPhone reparieren

Ich habe keinen Kontext zu diesem Video, das aus Südkorea stammen dürfte und weiß auch nicht, ob es nicht vielleicht in einer Apple-Werkstatt entstanden ist, oder bei jemandem, der nicht von Apple autorisiert ist, die Geräte zu reparieren, was Apple ja nicht so gerne mag. Faszinierend jedenfalls, wie kleinteilig so etwas überhaupt repariert werden kann, wenn man über die dafür notwendigen Möglich- als auch Fähigkeiten verfügt. Getreu dem Motto: „So lange man etwas reparieren kann, ist es noch nicht kaputt.“

2 Kommentare

  1. harro13. Mai 2020 at 09:21

    bei dem Haufen Arbeit muss man es schon sehr wollen die Chips in ein neues Gerät zu packen, das macht man nur für forensik oder wenn man wirklich wichtige Daten hat, ich würde vermuten das ist 2-3x so teuer wie ein neues Telephon

  2. SteveJobs13. Mai 2020 at 10:31

    Das ist was wie StrangeParts (YT) auch mal gemacht hat. Aus Einzelteilen ein eigenes EiPhone bauen oder 3,5mm an ein EiPhone basteln, das keinen hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.