Zum Inhalt springen

Ein nicht genehmigtes Snowden-Denkmal in einem Park in New York

CB65sVzVIAAQYFi

Ein anonymes Künstler-Kollektiv hat letzte Nach in einem Park in Brooklyn eine Büste von Edward Snwoden enthüllt. Animal NY war dabei.

While most people slept, a trio of artists and some helpers installed a bust of NSA whistleblower Edward Snowden in Brooklyn on Monday morning. The group, which allowed ANIMAL to exclusively document the installation on the condition that we hide their identities, hauled the 100-pound sculpture into Fort Greene Park and up its hilly terrain just before dawn. They fused it to part of the Prison Ship Martyrs Monument, a memorial to Revolutionary War soldiers. As of press time, the sculpture was still there.


(Direktlink, via TDW)

Mittlerweile wurde die Statue erst verhüllt und wenig später wieder abgebaut. Ein Snowden-Denkmal in einem Park New Yorks mag man dort wohl nicht so gerne stehen haben.

5 Kommentare

  1. logomito7. April 2015 at 02:18

    Es ist toll, dass Snowden so viel Aufmerksamkeit bekommt, allerdings sagt er nur die halbe Wahrheit wie weit unsere Überwacher in der Realität gehen, hier und jetzt.

  2. someluciddream7. April 2015 at 17:58

    logomito,

    sicherlich. und warum er das tut, hat er auch mehrfach dargelegt in seinen interviews. also durch aus nachvollziehbar.

  3. Sencer7. April 2015 at 19:02

    someluciddream,

    Logomito hat da was ganz anderes im Kopf wie seine Webseite verrät…

  4. Alreech8. April 2015 at 21:44

    NaJa, wer würde Snowden schon glauben wenn er sagt das man sich mit Alufolie vor den Gedankenkontrollstrahlen schützen kann.

    Aber das mit dem Denkmal ist schon cool. Wie damals als eine Femen Aktivist_in an einem Denkmal für die Opfer des Stalinismus ein Holzkreuz umgesägt hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.