Zum Inhalt springen

Ein semigeiler Haarwäscheroboter

Simone Giertz, ihr kennt sie, hat sich einen Roboterarm gebaut, der ihr bitte schön die Haare waschen soll. Funktioniert nur so semigeil, aber dafür lieben wir sie ja schließlich auch.


(Direktlink)

Ein Kommentar

  1. Jack8. Mai 2016 at 09:42

    Der ersten Teil mit dem Seifespenden ist doch nicht schlecht, wenn auch tüpisch (ja mit ü) umständlich künstlerisch umgesetzt.
    So ein automatischer Seifespender (Schaum) für die Dusche ansich ist jedenfalls lustig.. (selbst schon gebaut)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.