Zum Inhalt springen

Einbrecher scheitern an Chaos in Einfamilienhaus

(Symbolfoto: Hans)

Einbrecher haben vor ein paar Tagen in Waghäusel versucht, Wertgegenstände aus einem Einfamilienhaus zu klauen. Dafür brachen sie die Terrassentür auf und verschafften sich so Zugang zu dem Haus. In diesem allerdings herrschte eine derartige Unordnung, dass sie ohne etwas zu entwenden, das Haus unverrichteter wieder verliessen. „Aufgrund des sehr unordentlichen Zustandes des Hauses sahen die Diebe von ihrem weiteren Vorhaben ab und verschwanden unerkannt“, teilte die Polizei mit. Unordnung kann demnach vor Einbrechern schützen. Schade, dass dieses Argument zu spät kommt, um es meiner Mutter mitteilen zu können.

Ein Kommentar

  1. […] ♕ In Waghäusel bei Karlsruhe sind Einbrecher an einer ungewöhnlichen Form der Diebstahlsicherung gescheitert: Nachdem sie die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufgebrochen hatten, stießen sie dort auf eine solche Unordnung, daß sie den Tatort verließen, ohne etwas zu entwenden. […]

Schreibe einen Kommentar zu Die rosarote Presseschau (48) | PrinzessinnenReporter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.