Zum Inhalt springen

Feuerstelle aus dem 3D-Drucker

Sehr hübsche Feuerstelle aus dem 3D-Drucker, die Ben Uyeda da entworfen hat. Die Dateien zum Druck gibt es hier zum Download.

We 3d printed 3 different parts of the fire pit and then made silicone molds of the prints. We used Quikrete 5000 concrete mix in the silicone molds to make the final blocks for the Firepit.


(Direktlink, via The Awesomer)

2 Kommentare

  1. Robert23. Mai 2018 at 16:35

    Also ein paar herumliegende Steine erfüllen doch den gleichen Zeck und wären mindestens genauso schick, wenn nicht noch schöner. Und wie muss man sich das vorstellen: Man trägt das dann beim Wandern/Ausflug immer im Rucksack umher? Weiß ja nicht was das wiegt aber Platz braucht es schon! Und ist es eigentlich umweltverträglich: Kann man es nach Benutzung wie eine Bananenschale liegen lassen? Brennt das Zeug vielleicht sogar an wenn da Glut dran kommt? Wahrscheinlich hat nicht alles 3D-gedruckte irgendeinen echten Verwendungszweck.

    • Jack23. Mai 2018 at 17:45

      vermutlich für die Terrasse zuhause .. und 3D gedruckt sind nur die Ur-Formen, die abgegossen wurden um eine negative Silikonform zu bekommen..

Schreibe einen Kommentar zu Robert Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.