Zum Inhalt springen

Fotos: Beelitz Heilstätten – Ein lauschiges Plätzchen zum Vögeln?

Ich war heute quasi von Dienstwegen aus in Beelitz Heilstätten und bin mit ein paar Jugendlichen durch die alten Heilstätten in Beelitz gezogen. Währenddessen fiel mir auf, dass ich Ähnliches zum letzten Mal vor fast genau sieben Jahren gemacht hatte. Damals noch mit meiner Canon EOS 450, die ich für teuer Geld kurz vorher gekauft hatte. Heute hatte ich das tatsächliche Glück, eine Nikon D90 benutzen zu können, in die ich mich leicht verliebt habe.

Erstaunlich fand ich, wie sehr in den letzten sieben Jahren der Verfall an diesen Mauern gerüttelt hat, wie viel sich dort verändert hat, auch wie viel dort aus welchen Gründen auch immer verschwunden ist. Da gab es damals viel mehr Zeug, welches dort vor sich hingammelte.

Leider haben wir es nicht mehr in das Gebäude geschafft, in dem die alte Turnhalle steckt. Zum einen waren die Akkus allesamt alle, zum anderen wird diese Seite gut bewacht weil dort regelmäßig Filmaufnahmen durchgeführt werden, weshalb alles gut verschlossen ist. Beim nächsten Mal dann in sieben Jahren.

Ich habe auch Aufnahmen mit meiner endlich aktivierten Holga gemacht, aber die dauern sicher noch etwas.

Alle Fotos auf Klick zu vergrößern und alle unter Creative Commons Lizenz.

22 Kommentare

  1. Anonymous19. Februar 2010 at 00:24

    geile location

  2. Anja19. Februar 2010 at 00:45

    wirklich schöne Bilder. Ist schon traurig wieviele Gebäude in den letzten 20 Jahren verfallen sind. Irgendwo da im Wald ist ein 3-stöckiges Haus wo die Bäume rauswachsen…

  3. miss sophie19. Februar 2010 at 01:20

    hihi. der satz überm sofa ist noch gar so alt. anfang januar stand der noch nicht da (oder ich kann mich zumindest nicht dran erinnern). und das gute stück orange war da auch noch ein bisschen intakter.
    und krass. ich kenn ja die geschichten, dass sich da immer wieder dinge verändern, hinzukommen, weg sind. aber das jetzt in so schneller zeitenfolge zu sehen. lustig :).

  4. Marvin19. Februar 2010 at 07:29

    Ganz tolle Bilder, Stalker läßt grüssen. Magst Du von heil10.jpg eine höher aufgelöste unkomprimierte Version teilen? Würde das Photo gerne an eine dunkle Wand hängen.

  5. Ronny19. Februar 2010 at 09:39

    @Marvin: Hier in 4488×2848. Das sollte reichen.;)

    @miss sophie: Kann sein, dass du ein anderes meinst, dieses hier (2008) nämlich hier hat sich seit Jahren nicht großartig verändert. ;)

  6. flowbyte19. Februar 2010 at 12:18

    ich steh ja voll auf so alte, verlassene Gebäude, das sind immer sehr gute Fotolocations :)

  7. Martin19. Februar 2010 at 13:34

    Jap Stimmt. Fast 1:1 dein Bild. Interessant.

    Gut das es hier in Leipzig noch Locations gibt, die noch nicht so stark abfotografiert wurden.

  8. .panse19. Februar 2010 at 14:58

    sehr schicke Bilder :)
    Ist das Gelände immer noch frei zugänglich? Hab da nämlich was mit nem Zaun und Wachschutz gehört. Hatte eigentlich vor, im Frühling mal, bewaffnet mit einer Cam, dort spazieren zu gehen..

  9. Ronny19. Februar 2010 at 15:02

    Die alte Chirugie und weitere Häuser auf der Seite sind eigentlich offen, so dass man rein kommt.

    Nur auf der anderen Seite sind die mit verbarrikadieren echt hinterher. Wenn man Glück hat, wurden diese Häuser erst neu aufgebrochen, so das man rein kommt. Diese am alten Heizwerk stehenden Objekte sind eigentlich die besseren zum Fotografieren.

  10. Moon19. Februar 2010 at 21:04

    Der Schnee gibt deinen Bildern das besondere extra. Diese Treppe mit dem Licht von oben oder der Metalltisch auf dem Dachboden sind sehr schön geworden.

  11. jens20. Februar 2010 at 21:25

    yeah klasse. klar, taudendmal fotografiert worden… und HDR alarm an allen ecken. aber egal mann. DU hast sie jetzt auch. ;)

    bin ich schon bisgen neidisch. ;)

  12. Ronny20. Februar 2010 at 21:27

    Ich arbeite um die Ecke und war da schon öfters mal. Aber: hier ist nix HDR`ed. :/

    ;)

  13. miss sophie21. Februar 2010 at 18:18

    @ronny du meine güte. wieviele orangefarbene retro-sofas stehen denn da noch rum!!! ;)

  14. mischalk24. Februar 2010 at 13:05

    jens :
    yeah klasse. klar, taudendmal fotografiert worden…

    … und warum macht niemand endlich mal einen schönen Bildband …. arghhh!

  15. Roland26. Februar 2010 at 11:32

    Sehr, sehr schicke Bilder! Ein Bildband wäre da natürlich was schönes. Kann man für sowas Kulturförderung beantragen ;)?

  16. nike16. Juni 2010 at 11:36

    hey! vorab ersmal,schöne bilder!ganz besonders das vom dachboden! ich war gestern in beelitz und muss leider sagen,ich war ein wenig enttäuscht…da die ganzen „bekannten“ motive garnicht mehr existieren,ich kam wohl zu spät;-)also,haltet euch ran^^ meine fotos kannste bei flickr sehen,bei interesse;-)gruss aus Pberg

  17. vaios17. März 2011 at 21:36

    Ich war auch schon in beelitz. Ich finde das gelände genial. Die bilder sind echt stark. Doch mich interessieren andere dinge mehr =) DIe keller zum beispiel =) es ist der wahnsinn dort hindurch zu laufen von einem gebäude zum anderen=) DOch als ich dort war war der theater saal noch in takt zumindenstens die sitz möglichkeiten. echt schade das man so etwas kaputt machen muss. schade

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.