Zum Inhalt springen

Gleisreparatur mittels Thermitschweißen

Ich habe mir letzte Nacht einfach mal 30 Minuten Zeit genommen und mir angesehen, wie man Gleise mittels Thermitschweißen repariert und fand das nicht ganz uninteressant. Vielleicht stehe ich damit alleine da, aber das macht dann auch nichts.

„Das Thermitverfahren wurde im Jahre 1895 von Hans Goldschmidt zum Patent angemeldet. Vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war das Thermitschweißen zum Verbinden von Eisenbahnschien weit verbreitet.“ (Seilnacht.com)


(Direktlink)

6 Kommentare

  1. JanN15. Januar 2019 at 17:08

    Thermitschweißen?
    So was kannte ich bisher nur von 911-Verschwörungstheorien ;-)

  2. DX715. Januar 2019 at 20:24

    Stehst nicht alleine mit da, Ronny. Aufgrund solcher Videos liebe ich deinen Blog! :)

  3. Icke16. Januar 2019 at 01:04

    @ Johnny Mnemonic
    15. Januar 2019 at 09:30

    Hey hatten wir als Ossis in der Schule in Physik….

    und icke in Chemie. Zur Sicherheit bei uns in Ffo. uffn Schulhof.

  4. Andreas16. Januar 2019 at 12:31

    Auch bei uns im Westen gab’s das in der Schule, so um 1985. Chemie war das Fach und der ansonsten echt dröge Lehrer hat uns damit echt beeindruckt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.