Zum Inhalt springen

Graffiti-Movie „UNLIKE U-Trainwriting in Berlin“ komplett online

Da biste einen Tag mal nur sekundär im Netz unterwegs, kommt die Doku, auf dessen Komplettpräsenz im Netz du schon ewig wartest, tatsächlich ins Netz. Auch wenn die Gründe dafür nicht ganz so blumiger Natur sind. Es gibt da wohl eine Unterlassungsklage der BVG, die die Verbreitung des Films zu untersagen versucht.

Die Unterlassungsklage kam zustande, weil die Filmaufnahmen der (leider) illegalen Malaktionen auf dem Gelände der BVG nicht angemeldet waren: „Die offizielle Begründung laute, die Filmemacher hätten die Aufnahmen auf dem Gelände des Unternehmens vorher nicht angemeldet. Dies ist bei illegalen Sprühaktionen aber nicht gerade üblich, und die Filmemacher hätten ohnehin für viele Szenen die Dreharbeiten selbst dann nicht anmelden können, wenn sie gewollt hätten. Das Videomaterial hatten die Filmemacher von den Sprayern zugeschickt bekommen.“

Und bevor der Film dann eventuell komplett aus dem Handel verschwindet, hat man sich entschlossen, ihn komplett ins Netz zu pumpen. Hier zu sehen auf Vimeo. Hätte man bei dem ohnehin gleich von vornherein machen sollen, aber mich fragt ja keiner. Blöd nur, dass auch das dann nicht barrierefrei ging, und das Einbetten nur für erlaubte Personen möglich ist. *gnarf*
(via Nerdcore)

5 Kommentare

  1. Benni5. Dezember 2011 at 12:10

    Stark! Danke für den Vimeo-Link!

  2. Gunar7. Dezember 2011 at 00:31

    Musste mir das Video gleich laden… Schon allein wegen der Kameraführung, dem Schnitt und der Musik. Eine gute Doku – auch wenn ich das alles nicht immer gut heiße, speziell das Malen auf den Bahnen.
    Wenn es gut gemachte Bilder sind, Respekt vor den Künstlern.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.