Zum Inhalt springen

Hans-Christian Ströbele zur NSA-Affäre heute im Deutschen Bundestag

Ich hatte heute kurz den Live-Stream an, ich schloss den während der Rede von Innenminister Friedrich. Ich ertrage den nicht mehr, ich ertrage dieses ganze offenbar ordentlich durchchoreografierte Theater dazu nicht mehr. Ich würde bei Friedrich und Konsorten am liebsten den Ausschalter am Rücken suchen, betätigen und abbrechen wollen. So ein Schalter, wie sie das Weinen imitierende Puller-Puppen manchmal am Rücken haben. Das kann ich nicht tun – ich glaube, ich habe resigniert. Auch deshalb ertrage ich diesen Zirkus nicht mehr.

Steinmeier hatte ich dann kurz noch gesehen. Er scheint seine für Bissigkeit ja notwendigen Zähne irgendwo in einem Raum verlegt zu haben, in dem gerade die Koalitionsgespräche stattfinden. Keine Überraschung also.

Und man kann von Ströbele halten was man will, ja. Er nervt mitunter, ja. Aber er stellt eben mitunter die richtigen Fragen, auch wenn wohl kaum einer der hier Gefragten ernsthaft darauf zu antworten bereit sein dürfte. Wieder einmal.


(Direktlink)

10 Kommentare

  1. Heikone18. November 2013 at 22:01

    Ich hätte nie gedacht das ich das mal sagen würde. Hans-Christian-Ströbele spricht mir aus der Seele. Endlich mal einer der die Eier auf den Tisch legt!

  2. munch18. November 2013 at 22:43

    Während alle nur blöd kucken, nichts sagen und nichts tun, macht dieser Tuep das einzig Richtige und fährt nach Moskau um Edward Snowden zu besuchen.
    Allein schon dafür: Chapeau!

  3. dr sigmund dicht18. November 2013 at 22:59

    Klasse rede!
    HIER könnte mal etwas ereicht werden uns die achso überheblichen Amerikaner zeigen wo der ‚Hammer hengt.
    Aber es scheint ja eh keinen zu interessieren….

  4. Keng18. November 2013 at 23:04

    Der Ströbele ist der einzig immer noch übrig gebliebene Demokrat aus der Riege Mahler|Schily|Ströbele – damals RAF-Verteidiger, auch heute noch einer von denen, die noch die FDGO verteidigen und daran glauben, dass Demokratie möglich sei.

  5. max18. November 2013 at 23:25

    Öhm, nur mal ne Frage, aus echter Neugier, was findet ihr alle an dem lieben Herrn Ströbele denn so nervig? Also warum verspürt man ne Abneigung gegen ihn?
    Ich mag die Grünen nicht, habe auch Gründe dafür (Kriegseinsätze befürworten, Wachstumsideologie, Agenda 2010, Leistungsdenken, usw.), zufälligerweise ist der Ströbele Abgeordneter meines Wahlkreises, daher verfolge ich sein Abstimmungsverhalten und seine Äußerungen recht genau. Sicher stimme ich nicht mit allem überein, halte ihn Alles in Allem aber für einen vernünftigen, anständigen Politiker. Immer wieder lese und höre ich aber wieder von dieser vage formulierten Abneigung gegen ihn; warum? Geschenkt dass er kein großer Rhetoriker ist, aber dass ist doch wohl kein Grund..
    Das soll kein diss sein, ist ne ehrliche Frage, für Antworten wär ich dankbar.

    Beste Grüße

  6. Captain Correction19. November 2013 at 08:50

    max,

    der schuldet mir noch ´n Kasten Bier (10:2 beim Tischkicker).
    Mal im ernst, es hat nur einer geschrieben, das er nervt und das auch nur mitunter…

  7. Wahr und falsch19. November 2013 at 15:07

    Hallo.
    Ja er stellt die richtige Frage. Wäre er in den Koalitionsverhandlungen würde aber auch er die Klappe halten. So wie jedes andere Mitglied des Bundestages.
    Heikone,

  8. erstmalkaffee19. November 2013 at 18:28

    Na hat da jemand den Film „Die Anwälte“ geschaut ; )
    Herrliche Rede, der gute Ströbele bringt mal ganz klar die Fakten auf den Tisch!
    Und die ganzen Profallas und Friedrichs schauen nur blöd daher, zurecht!
    Schön, das Gefühl zu haben ansatzweise vernünftig vertreten zu werden.
    Wenigstens noch vom Ströbele…

    Keng:

    Der Ströbele ist der einzig immer noch übrig gebliebene Demokrat aus der Riege Mahler|Schily|Ströbele – damals RAF-Verteidiger, auch heute noch einer von denen, die noch die FDGO verteidigen und daran glauben, dass Demokratie möglich sei.

  9. Kete19. November 2013 at 20:55

    Bei 5:15 lässt sich der Schäuble mit Hilfe der von der Leyen aus dem Raum rollern. Ob der auch betroffen ist vom Versagen seines Nachfolgers? Der ja noch nix in einen nur zweifelhaft zu rechtfertigenden Erfolg umgemünzt, was anderswo oder auch zu anderen Zeiten als allgemeine Rechtsverletzung gilt oder gegolten hat. Der duckt sich ja nur und kommt mit fadenscheinigen Antworten daher…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.