Zum Inhalt springen

In einer Röhre schweben

Ich wusste bis eben nicht, dass es so etwas wie „Indoor Skydiving“ gibt. In den USA gibt es das wohl gleich mehrfach. Klar, scheint ja auch irgendwie ziemlich spaßig zu sein. So beim Zusehen. Von außen. Ich wette, dass ich mir – egal welche Technick das da macht – innerhalb von einer Minute 12 Knochen brechen würde. Mindestens! Ich kenn mich ja.


(Direktlink, via reddit)

4 Kommentare

  1. Opa Rodenwald20. Juli 2014 at 23:42

    So’n Ding steht im Ruhrpott in Bottrop. Ist anstrengend & teuer, aber ziemlich geil.
    Fly on

  2. Jack21. Juli 2014 at 00:42

    nennt sich Windtunnel .. quasi relativer Freifall (200km/h) anstatt selbst zu fallen, wird die Luft nach oben geblasen ..

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.