Zum Inhalt springen

MadC leert in 48 Stunden 1100 Farbkannen in altem Flughafen-Terminal in Dresden

Die in Bautzen geborene und mittlerweile international bekannte MadC hat schon im Januar kurz vor dem Abriss eines alten Flughafen-Terminals in Dresden das selbige nochmal komplett unter Farbe gebracht. In zehn Tagen verbrauchte sie dafür 5000 Kannen, deren Farbe sie auf 8000 Quadratmeter Fläche verteilte. Ein wahrer Farbrausch.

Ein Team von Red Tower Films hat sie begleitet und jetzt dieses Timelapse-Video der Farbschlacht veröffentlich. Ziemlich geil.

In January, Dresden Airport asked me to paint their entire old Terminal with whatever I want. Since I originate from Saxony, I decided to walk along my path of 22 years of graffiti writing – everything from traditional graffiti pieces and blockbusters up to the abstract calligraphy I paint today. Since I love a challenge, I painted a little more than 8000sqm (86 111sqf) of space in a very limited amount of time and at -4°C (24.8°F). And yes, I loved it! Thanks to the Red Tower Films camera team you can all enjoy this project through their moving timelapse.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. Chris11. Februar 2019 at 13:25

    Ist das geil !

    Danke

  2. noChris12. Februar 2019 at 01:18

    ach gottchen..
    kiek ma besser:

  3. Horst12. Februar 2019 at 10:11

    Irgendwie abewr auch Umweltverschmutzung. Wieviel Liter Farbe müssen damit extra entsorgt werden?

Schreibe einen Kommentar zu noChris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.