Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Ich hasse Radiowecker. Wirklich. Abends wenn man die Dinger stellt weiß man eigentlich nie so recht, auf was man sich da einlässt. Und das hat nicht mal unbedingt was mit dem Sender zu tun, den man eingestellt hat. Irgendwann am Tage nämlich spielen die alle auch immer irgend so eine Shice. Warum also nicht genau dann, wenn der Wecker am nächsten Morgen plärren sollen. Kann man drehen und wenden wie man will, kann man nicht wissen, kann man nix machen. Ich meine, stell dir vor, du träumst gerade von irgendetwas Schönem und dann auf einmal gröhlt dir Marilyn Manson ins noch schlafende Ohr, oder Korn, oder Herbert Grönemeyer, oder Sido erzählt dir mal wieder nen Schlach aus seiner Jugend, von der du so rein gar nichst wissen willst. Da ist der Tag schon im Arsch bevor er überhaupt angefangen hat. Das wird dann auch nichts mehr mit dem Tag. Da ist vorbei.

Da gelobe ich mir das gute alte „Piiiiep, Piiiiep, Piiiiep, Piiiiep.“, oder das „Riiiing, Riiiing, Riiiing, Riiiing.“ Was so klassische Wecker eben her geben. Klar, das Gewecktwerden ist dennoch unschön aber zumindest erlebt man dann keinen halben Schlaganfall dabei.

Heute Morgen allerdings weckte mich was Nettes. Ich hatte einen ganz bekloppten Traum, in dem ich auf einer Klippe irgendwo in Bangladesh stand und sah 2500 Meter tief in den Abgrund aufs Wasser. Dann schrie mich der Wecker an und ich dachte: „Hey geil, der Plewka singt wieder. Wurde ja auch mal Zeit. Lange nichts gehört von dem.“ Nach zwei Minuten im Halbschlaf allerdings dachte ich: „Nee, der Text ist zu platt für den Plewka, der ist so gar nicht verspult.“ Konnte er also nicht sein, dachte ich. War er auch nicht. Christian Venus nämlich war es und zwar hiermit. Von dem hatte ich vorher nie gehört. Ebenso wie damals Selig ist auch der bei BMG-Sony. Ein Schelm, wer sich dabei überhaupt auch nur irgendetwas denkt. Ich möchte wetten, die Nummer wurde von den selben Produzenten gebastelt, wie damals die epochalen Songs von Selig. Könnte man jetzt auch sicher recherchieren, habe ich aber keinen Bock drauf.

Morgen dann lass ich es lieber wieder piepen und spare mir jegliche Überraschung.

2 Kommentare

Hab gut geschlafen und bin früh schon auf,
nur um dich zu sehn nehm ich das in Kauf.
Hab dich noch gut in Erinnerung,
taufrische Morgendämmerung.
Die Geschichte von ich weiß wie es funktioniert,
kannt‘ dich nicht, hab dich nur angestiert.

Als Kinder sind wir dir hinterher gerannt,
haben Löcher mit ner Lupe in Satin gebrannt.
Wir haben dabei sehr viel Lärm gemacht,
später hat man uns deswegen ausgelacht.
Die Kindheit ist nicht länger als ein Augenblick.
Walzertanzen 1,2,3 und zurück.
Hör endlich auf dir dein Gesicht zu schminken,
lass uns bis zum früh Morgen Vodka trinken.
(©)

1 Kommentar

Neues Portishead-Album im März.

Portishead will release their first new album in a decade next year, they have confirmed. Ten years after their self-titled second record, Geoff Barrow, Beth Gibbons and Adrian Utley finally look set to return with new material. According to reports, the currently untitled LP will hit stores on March 31. There are no other details, although it is expected to come out on Island Records.

Fucking yeah!

3 Kommentare

Da macht sich wohl gerade jemand in sein Höschen:

Nicht jeder junge Mensch kommt nach den Worten des Innenministers mit der schnellen Veränderung der gesellschaftlichen Wirklichkeit zurecht.

Der Herr vergisst dabei mal wieder, dass das nicht nur den jungen Menschen so gehen kann. Aber seine „gesellschaftliche Wirklichkeit“ ist ja ohnehin sowas wie ein eigener Planet. Na wenn das nicht mal ein Grund wäre noch ein paar präventive Gesetze rauszuhauen. Ich meine, bietet sich ja an gerade jetzt.

Einen Kommentar hinterlassen

Lotto hatte mir heute eine Mail geschrieben und meinte, ich solle mal noch losgehen, dass würde heute was mit uns beiden. Ich schrieb dann zurück, dass ich heute nicht könne, weil ich da ein Termin hätte und es nicht schaffen würde. Lotto wiederum schrieb dann eben nochmal: „Okay, dann sieh aber zu, dass Du das am Samstag schaffst und dann machen wir beide das klar. Ansonsten kann ich nichts mehr für Dich tun, sonst merkt noch einer was und so.
Also konnte es heute auch bei keinem anderen klappen. Klar. Aber Samstag dann…

1 Kommentar

Air – Le soleil est pres de moi

(Direkt-Luftiküsse)

„Taken from the import version of „Premiers Symptomes“. Also featured on the DVD „Eating, Sleeping, Waiting & Playing“ directed by Mike Mills („Thumbsucker“).“

1 Kommentar