Zum Inhalt springen

Podcast: 10.000 Kilometer von Moskau nach Peking – unterwegs mit der Transsib

(Foto: Peggy_Marco)

Eine der Dinge, die ich unheimlich gerne noch machen wollen würde, bevor ich mal das Zeitliche segne, wäre ja die Fahrt mit der Transsib von Moskau nach Peking. Das wollte ich als Kind schon. Bisher bin ich nicht dazu gekommen, ob ich es noch schaffen werde, wird sich zeigen. Jedenfalls bekam ich ob des Beitrags über die aktuell längste Bahnreise der Welt ein paar Hinweise zu dieser NDR-Sendung, in der Rita Knobel-Ulrich jene Fahrt mit der Transsib auf sich und die geneigte Hörerschaft mit nimmt. Macht meinen Wunsch, diese Reise auch mal anzutreten, jetzt nicht kleiner. Im Gegenteil.

Eine Sendung von Rita Knobel-Ulrich Es ist die „Mutter aller Zugreisen“, die Fahrt mit der Transsib durch das größte Land der Erde: Fast 10.000 Kilometer von Moskau nach Peking. Ein komfortabler, gar ein luxuriöser Zug ist sie nicht. Russen nutzen sie mit Kisten, Koffern und Kindern als preiswertes Transportmittel vom europäischen Westen Russlands nach Sibirien, für Rucksackreisende aus den kleinen Ländern Europas ist sie dagegen ein Abenteuer. Draußen ziehen endlose Birkenwälder, kleine Dörfer, riesige aus dem Boden gestampfte Städte wie Novosibirsk „Neusibirien“ vorbei.


(Direkt-MP3)

4 Kommentare

  1. kobpy16. Dezember 2021 at 16:43

    da wäre ich dabei 🤩⚡⚡⚡🚂🚃🔀

  2. Rumold17. Dezember 2021 at 00:03

    Sobald die Kinder aus dem Haus sind…
    😁👍

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.