Zum Inhalt springen

Radfahrer fährt auf Autobahn Richtung Polen

(Symbolfoto: renategranade0)

Derweil in Brandenburg: ein Radfahrer wurde auf dem Standstreifen der A20 mit seinem Rad gesichtet. Er fuhr Richtung Stettin und gab an, keinen besseren Weg dorthin zu kennen.

Nach eindringlicher Belehrung entließen die Beamten den 44-Jährigen in die Obhut des Busfahrers. Er hatte sich bereiterklärt, den Mann samt Rad bis zur nächsten Anschlussstelle mitzunehmen. Von dort sollte die Radtour über Bundes- und Landstraßen weitergehen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.