Zum Inhalt springen

Rollerfahrer wurde von einem aus dem Auto heraus geworfenen Fleischkäsebrötchen am Helm getroffen und stürzte

1280px-leberka%cc%88sesemmel


(Foto: KobakoCC BY-SA 2.5)

Das sind ja Nachrichten, von denen wir in der letzten Zeit viel zu wenige zu lesen bekommen. Dabei geht es hier doch um die wirklich wichtigen Themen! Im pfälzischen Pirmasens wurde gestern ein Rollerfahrer aus einem Auto heraus mit einem Fleischkäsebrötchen beworfen. Dieses traf den Mopedfahrer am Helm, woraufhin er stürzte. „Als Übeltäter ermittelten die Beamten einen jungen Mann, der sich als Beifahrer der Tüte mit der Brotzeit aus unbekanntem Grund entledigt hatte. Den Rollerfahrer habe er dabei versehentlich getroffen.“

Ein Kommentar

  1. ms. hü25. Oktober 2016 at 17:28

    einerseits: ja, doch, schon irgendwie lustig. zumal der rollerfahrer auch „nur“ umgekippt und ihm nix passiert ist.
    andererseits: diese unart. zeug aus dem (fahrenden) auto zu werfen ist deutlich weniger komisch: ich habe beim (selber-)motorradfahren mal die kippe eines idioten in den kragen bekommen. bin zum glück nicht gestürzt, aber verbrennungen 2. grades sind auch nur so semilustig …
    dem typen hätte ich sehr gern mit nachdruck in sein dämliches rauchergesicht gefasst!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.