Zum Inhalt springen

Satellitenbilder zeigen Ausbruch eines Unterwasservulkans

Gestern ist im Pazifik bei Tonga ein unterseeischer Vulkan ausgebrochen. Die Eruption war so stark, dass sie auf Satellitenaufnahmen zu sehen war.


(Direktlink)

3 Kommentare

  1. NormalZeit16. Januar 2022 at 16:34

    Gut zu sehen auch wie sich die Druckwelle in der Atmosphäre ausgebreitet hat. Das war sogar bei uns in Europa mit einfachsten Messgeräten gestern Abend zu erkennen.

  2. Fritz17. Januar 2022 at 01:42

    Ja, es gab da ein beeindruckendes Video von. Mir ist auch aufgefallen dass die Druckwelle dem Sonnenuntergang vorausläuft und fast genau so schnell zu sein scheint.
    Ich kann nur hoffen, das bei dem beeindruckenden physikalischen Spektakel wirklich nur zwei Menschen von der Tsunami erwischt wurden.

  3. Jack17. Januar 2022 at 12:42

    Druckwellen haben Schallgeschwindigkeit (343m/s = 1236km/h), Die Sonne – also der Schatten läuft in 24h einmal rum = 40 000km/24h =ca. 1666km/h
    Also läuft die Druckwelle in ~16h um die halbe Erde und ist nach ~32 h wieder am Ausgang.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.