Zum Inhalt springen

Schwarz-Rot-Gold für die Schüssel

Es ist im Moment nicht ganz einfach, irgendwas zu kaufen, das nicht irgendwie Schwarz-Rot-Gold gefärbt ist. Deutschland feiert sich und seine Farben. Fußballpatriotismus. „Man wird ja wohl noch _die_ Fahne schwenken dürfen!“ und so, sie wissen schon. Soweit, so sich alle zwei Jahre wiederholend. Aber wenn schon alles Schwarz-Rot-Gold sein kann, warum dann eigentlich nicht auch eine Klobürste? Und wer würde diese aus welchen Gründen auch immer wohl kaufen? Denn es gibt sie wirklich.

image


(Screenshot: nicomanufakt, via Schland Watch)

9 Kommentare

  1. Jan9. Juni 2016 at 10:28

    Hmm… Ist das nicht eher unpatriotisch? Mit den Landesfahnen die Scheiße aus dem Klo schrubben, das ist ja fast wie, sich mit der Fahne den Arsch abwischen.

  2. Dr. Alan Grant9. Juni 2016 at 11:25

    Angela soll ja auch so eine benutzen…

  3. Fritz9. Juni 2016 at 12:42

    Die bleibt auf jeden fall etwas länger „hübsch“ als diese schmutzanfälligen, weißen Dinger. Aber 10 Taler wären mir auch dafür zu teuer.

  4. c&s9. Juni 2016 at 12:53

    Bezeichnenderweise ist die nur schwarz-rot-gold, wenn man sie wie ein Szepter hält.

  5. Chris Krämer9. Juni 2016 at 15:03

    Passt auf jeden Fall zur EM und da macht das Schrubben hoffentlich gleich doppelt so viel Spaß

  6. Jesusfreaks mit T6 california9. Juni 2016 at 16:29

    Sind die Teile dem Blog Betreiber als lieber als die autofahnen? Und wenn man diese klo bürsten an den autospiegel hängt, ist das ok?

  7. eir4m9. Juni 2016 at 17:40

    Feingespür für Doppeldeutigkeit kannste eben auch nicht mit Löffeln fressen.

  8. Klabautermann9. Juni 2016 at 19:06

    Ich habe bisher noch nie Fanmerchandise gekauft, hier könnte man aber wirklich schwach werden.

  9. antiantianti9. Juni 2016 at 21:41

    Man wird ja wohl noch sein braungrünversifftes Kloho putzen dürfen…

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.