Zum Inhalt springen

Sechsjähriger schickt Scherbe an Museum, weil er dachte die sei römisch – das Museum prüft und antwortet

Der sechsjährige Sohn von Sebastian Baer-Henney hat neulich im Garten eine Scherbe gefunden und dachte, das kleine Fundstück sei aus der Römerzeit. Um darüber Gewissheit zu bekommen, schrieb er gemeinsam mit seinem Vater einen Brief ans an Römisch-Germanische Museum in Köln. Die prüften die Scherbe und antworteten auf ganz wunderbare Weise.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.