Zum Inhalt springen

Sorry

22 Kommentare

  1. Bourne in der Nase18. Februar 2021 at 12:48

    Jedem der Sachbeschädigung lustig findet sollte man „Sorry wegen des Displays“ ins Handy ritzen. Ob die das auch lustig fänden?

    • Jack18. Februar 2021 at 13:15

      Die die so etwas machen sind ja nicht grade geistige Überflieger – bei Pubertierenden befindet sich ja das Gehirn potenziell noch im Aufbau . Die denken ja auch nicht an die Strafe wenn sie erwischt werden. Und mit Sicherheit spielt Langeweile hier eine Rolle. Ich meine selbst ein kunstvolles oder geistreiches Graffito ist ja ohne Einwilligung eine Sachbeschädigung egal ob dadurch (Banksy) eine Wertsteigerung eintritt. Ob Ronny dies wohl erfreulich fände wenn es an seiner Hauswand stünde – vermutlich nur lustig wenn andere den Schaden haben.

    • Stin19. Februar 2021 at 11:02

      Ja klar, weil ein Display auch das leiche wie ne Wand ist. Warum ritt du es nicht allen Sprühern leich ‚Sorry ween der Stirn‘ auf die Stirn? Weils halt doch was anderes ist;)

  2. Harry18. Februar 2021 at 14:03

    Und immer die selben autoritären Charaktere mit Straflust, Ahnungslosigkeit und schiefen Vergleichen unter solchen Posts.
    Würde ich sprühen, wären solche Reaktionen ja ehrlich gesagt ein zusätzlicher Ansporn für mich. Eines Tages wird es auch eure Wände erwischen und ihr könnt nix dagegen tun!

    • Jojo18. Februar 2021 at 15:17

      Word Up!

    • Jack18. Februar 2021 at 15:59

      Dir ist schon klar das dies der Grund für Gated Communities ist – weil sich ein paar nicht and die Gesellschaftlichen Regeln/Gesetze/Normen halten – macht man halt kleinere Gruppen in denen man den Regeln zustimmt .. Oder eine Kleingartensatzung. Aber als Lebenseinstellung zu haben dass man Handlungen ausführen will nicht aus Freude sondern aus Schadenfreude weil man weiß dass man gegen den Willen anderer handelt – wundert mich bei dir Harry ja nicht aber ist ja schon psychologisch problematisch wenn du Kontakt zu Menschen hast, was ist da wohl bei dir nur schief gelaufen?
      .. na getriggert – Ü

      • eir4m18. Februar 2021 at 17:41

        Hey Jack,
        wo wir grade bei Regeln & Normen sind: Deine Kommataste scheint kaputt zu sein!

      • Harry19. Februar 2021 at 00:14

        Welche peinliche Geste wirst du wohl als näxtes aus dem Hut zaubern um dir deine Überlegenheit zu beweisen? Bei der Zwanghaftigkeit mit der du das in wirklich jedem deiner Kommentare – auch völlig ohne Grund – herauskehrst, könnte man fast meinen du seist … getriggert? Ich hab da ja auch so meine Vermutungen, wie das bei dir mit dem Kontakt mit Menschen ist und was da bei dir wohl schief gelaufen ist.
        Man merkt deinem Kommentar auch so richtig an, wie du ihn aus reiner Freude geschrieben hast und sich keine Faser deines Körpers je erregen würde bei dem Gedanken, dass dus mir damit jetzt aber so richtig gezeigt hast.
        Bei so einem Feuerwerk an Projektion fällt schon fast nicht mehr auf, wie naiv und unbeholfen dein Versuch war, inhaltlich noch irgendwas zu sagen. War wohl auch eher der Vorwand für den Rest, nicht?

        • Jack19. Februar 2021 at 07:52

          Na das schöne ist ja, dass du es dir immer wieder selber zeigst – und ja ich finde das faszinierend. Du verachtest die Straflust, und schreibst gleichzeitig von Selbstjustiz um „Gerechtigkeit“ zu schaffen. Du schreibst vom Unvermögen sich in andere rein zu versätzen und deren Motivation zu erahnen – meinst aber gleichzeitig du könntest dies bei mir .. Übrigens war ich selbst in der sprayer Szene von daher erlaube ich mir da durchaus ein Urteil. Und wie toll es ein Sprayer findet, wenn man sein Werk crossed ist ja bekannt.

          • Harry19. Februar 2021 at 18:24

            Der einzige der hier etwas von Gerechtigkeit schreibt, bist bisher du. Die Gleichsetzung von Strafen und dem Herstellen von Gerechtigkeit fällt sogar noch hinter das Strafgesetzbuch zurück. Bitte mach mich doch nicht für Sachen verantwortlich, die einzig deiner Phantasie entspringen.
            Wenn du nochmal kurz drüber nachdenkst, wirst du außerdem vielleicht merken, dass kein Widerspruch daraus entsteht, wenn ich deine Empathiefähigkeit anzweifle und dann trotzdem Vermutungen über deine Motivationen anstelle. Zumal: ich mache mir meistens einfach nicht die Mühe groß zu differenzieren und abzuwägen, wenn ich den Eindruck habe, dass mein Gegenüber das nicht tut. Man bekommt die Antworten, die man verdient.
            Letztlich kenne ich dich nicht. Ich mach mir mein Bild aus den Kommentaren, die du so schreibst. Mir ist schon klar, dass dich das nicht in deiner ganzen Persönlichkeit repräsentiert. Ich hoffe für dich, dass du im echten leben auch anders sein kannst. Ich bin auch nicht immer so, wie ich hier schreibe.
            Um aber doch noch was inhaltliches zu sagen: Ich glaube garnicht, dass Sprayen überhaupt nix mit Pubertät, Langeweile bescheuretem Dominanzgehabe und so weiter zu tun hat. Ich weiß schon auch, warum das nicht „meine Szene“ ist. Es ist mir aber halt auch einfach zu plump und zu offensichtlich ideologisch, es darauf reduzieren zu wollen.
            Wichtiger für mich ist allerdings: Der Hass und die Verachtung die sich Bahn bricht, wenn sich da mal jemand was erlaubt was ihm „nicht zusteht“ hat nur sehr wenig damit zu tun, dass hier ein Gesetz gebrochen würde, oder das jemand seine einfarbige weiße Wand wirklich so unheimlich schön gefunden hätte. Das ist zum größten Teil der autoritäre Charakter der andere bestrafen will für die Versagungen, die er sich selbst macht.
            Wenn ich vor der Wahl stehe zwischen einem vielleicht unbeholfenem Ausdruck von Rebellion gegen autoritäre Zustände und der Rachsucht von irgendwelchen Hanswürsten, die die Perspektive der Herrschenden einnehmen um endlich auch mal so richtig schön nach unten treten zu können, dann fällt es mir nicht schwer zu entscheiden, wo ich stehe. Beide sind letztlich ein Stück weit von den Verhältnissen verarscht. Die einen reagieren darauf sinnvoll, die anderen nicht.
            Klar müsste es nicht immer genau diese Gegenüberstellung und diese Markierung von Fronten sein, wäre schön. Ist es aber meistens – und so auch hier – nicht.

            • Jack20. Februar 2021 at 18:04

              Stimmt ich hatte dein »Ansporn für mich. Eines Tages wird es auch eure Wände erwischen und ihr könnt nix dagegen tun!« , was ich als Rache interpretiere also ein Verlangen um Gerechtigkeit zu erlangen gewertet. Bei Sprayern gibt es sicher sehr große Unterschiede – manche sprühen nur auf Beton und Streichen vorher extra ein Hintergrund – andere sprühen auf Fensterscheiben. Wie wäre es wohl wenn Banksy auf die Mauer gemalt hätte und jemand „Sorry wegen dem Banksy“ drauf sprüht. Natürlich kann man es immer Kunst nennen – auch Autosanzünden und Reifenzerstechen lässt sich sicher als RL Performancekunst interpretieren – Aber wenn eben der Wille einer anderen Person hierbei ignoriert wird dann ist dies ein Unsoziales Verhalten – Und wenn du mal in der Jugendarbeit bist, dann stellt man fest das dieses heute für viele ein normales Verhalten ist – fängt auch schon beim Müllliegen lassen an und dann hast du Mülltonnen anzünden. Wenn du dann mal mit einem drüber sprichst wieso er ständig mit der Polizei ärger hat dann kommt sowas wie: Ich bin doch kein Wiederholungstäter das waren doch immer andere Straftaten, und jeder hat doch schon so 5-10 Einträge im Strafregister. Nun ist halt immer eine Frage von Umfeld und Vorbildern.

    • datenhamster18. Februar 2021 at 17:17

      Ach weißt du, wenn du mir etwas in der Qualität eines Bansky an die Wand malst, würde ich sogar dafür sorgen, dass es da bleibt wo es ist. Auch wenns ungefragt ist. Aber dieses „Ich war hier und hab die größten Eier weil ich ne Wand besprühe“ ist halt keine Kunst, hat keinen Zweck außer vielleicht, und genau das hast du ja gerade bewiesen, das kleine Arschloch raushängen zu lassen. Wären wir eine Gesellschaft, die das geil findet, wenn alles beschmiert wird, wärs anders. Sind wir aber nicht.

      • Harry19. Februar 2021 at 00:34

        Ich versuch ja immer meinen Ton an das anzupassen, worauf ich antworte. Das „ach weißt du“, macht es mir da natürlich nicht leicht, weil es entweder der Versuch sein kann, auf eine gemeinsame Ebene zu kommen auf der man sich unterhalten kann, oder aber eine überhebliche Geste, mit der man von Anfang an klar macht, dass einen das Gegenüber nicht interessiert.
        Ich versuchs mal so: Ob ich mit meiner Aussage irgendwas dazu bewiesen habe, wie Leute ticken die Sprühen, halte ich für sehr fragwürdig, weil ich – wie gesagt – selbst garnicht sprühe. Ich würde das also erstmal mit einem großen Fragezeichen versehen.
        Ja, ich empfinde durchaus Schadenfreude, wenn Leute, die ich für Kleinkariert halte, sich wegen ihrer Kleinkariertheit ärgern und habe spontan erstmal Sympathie mit was auch immer diesen Ärger ausgelöst hat. Ist nicht besonders aristokratisch von mir, kann sein, erlaube ich mir. Das hat aber ehrlich gesagt auch nur sekundär was mit meiner Einstellung zu Grafitti zu tun. Das wären also zwei Diskussionen, die ich erstmal trennen würde und zur Klarstellung vielleicht hinzufügen: Mein Ursprünglicher Kommentar bezog sich rein darauf. Ich habe die Kommentare von (insbesondere) „Bourne in der Nase“ und Jack gelesen und mir gedacht, dass ich ihnen und ihren Geschwistern im Geiste wirklich gerne noch etwas Futter für ihre Borniertheit geben möchte.
        Zur zweiten Sache – was ich über Grafitti denke, vielleicht so viel: Unsere Gesellschaft findet es – zumindest ihrer offiziellen Verfassung nach – geil, wenn Leute das kleine Arschloch raushängen lassen. Diese Leute bauen dann oft Mauern, um sich vor den Konsequenzen davon zu schützen. Das Leute, die keine Mauern bauen können vielleicht auch mal das kleine Arschloch raushängen lassen indem sie diese Mauern beschmieren, finde ich auch nicht einfach gut, aber halte es auch nicht für das gesellschaftlich relevante Problem.

  3. MrBassdram18. Februar 2021 at 23:29

    damit ich es mir endlich mal merke: bei Graffiti-Beiträgen auf KFMW nicht in die Kommentare gucken. bei Graffiti-Beiträgen auf KFMW nicht in die Kommentare gucken. bei Graffiti-Beiträgen auf KFMW nicht in die Kommentare gucken.

    • m19. Februar 2021 at 10:03

      Da hast du Recht!
      Aber ist noch jemandem die schöne Ironie an der Sache aufgefallen? Besser geht Eigentor eigentlich nicht :D

    • Harry19. Februar 2021 at 18:30

      Sorry wegen der Kommentarspalte

  4. Stin19. Februar 2021 at 11:04

    Ich finds hammer. Vor allem die Typorafie ist einmalig :D

  5. Pit19. Februar 2021 at 18:45

    Ich habe mal gesehen, wie ein alter Mann mit Tränen in den Augen vor seiner frisch gestrichenen Hauswand gestanden hat, die so ein Hirntoter beschmiert hat…

    … man macht so was nicht, so einfach ist das!

  6. Robert19. Februar 2021 at 22:06

    Heute wieder etwas von Harry gelernt: „Unsere Gesellschaft findet es geil wenn Leute eine Mauer bauen und so das kleine Arschloch raushängen lassen“.
    Ja, davon liest man tatsächlich häufiger in der Zeitung: Los Leute, baut mehr Mauern! Was ich jedoch noch nicht so ganz richtig verstanden habe ist, wo genau die Leute jetzt ihr Arschloch raushängen lassen. Bohren die dafür extra ein Loch in die Mauer oder lassen die ihren PoPo eher so oben drüber hängen?
    Und das mit den Anderen, die wie er schreibt „vielleicht auch mal ihr kleines Arschloch raushängen lassen wollen“, das aber angeblich nicht schaffen, weil sie keine eigene Mauer bauen können… Warum müssen die dazu eine Wand besprühen, wieso fragen die nicht einfach freundlich den Mauerbesitzer ob sie nicht auch mal, so für ein oder zwei Stunden, also ihr kleines Arschloch genauso raushängen lassen, dürfen?
    Vielleicht, also nur ganz vielleicht, ist es aber ein riesengroßer Fehler in Harrys Kommentaren nach einer brauchbare Substanz zu suchen oder sonstwie in irgendeiner Hinsicht Ernst zu nehmen. Doch was weiß ich schon.

    • Harry20. Februar 2021 at 03:26

      Hier ist etwas, was du nicht weißt: Wie man einen Text liest und versteht.
      Noch etwas: Wie ein Zitat funktioniert.
      Etwas das du weißt: Das, was du immer schon vorher gewusst hast, weil mehr verstehst du offensichtlich nicht mehr, wenn nach zwei Wörtern nur noch Rauschen in deinem Kopf ist.
      Vielleicht, also nur ganz vielleicht, ist es aber ein riesengroßer Fehler in Roberts Kommentaren nach irgend etwas zu suchen, was er weiß oder sonstwie in irgend einer Hinsicht kann. Denn was weiß er schon.

  7. harthelm19. Februar 2021 at 22:51

    ich lachte.
    tat gut.
    danke.

Schreibe einen Kommentar zu harthelm Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.