Zum Inhalt springen

Stell Dir vor,

es gäbe einen Radiosender, auf dem jede/r der Moderatoren/innen nur genau das spielt, was ihm/ihr am Herzen liegt, was ihm/ihr sein Leben lang wichtig war/ist. Ich meine, so ohne Heavy Rotation-Gedöns… Ich glaube, ich würde nichts anderes hören. Ich habe vor einer Weile sowas in der NEON gelesen, von einem Sender in den Staaten, der so Etwas als Konzept verfolgt. Dort spielen sämtliche Radio-Deejays nur das, was sie selber mögen. Ohne Vorgaben, ohne Rechner. Die rennen echt in ihren Sendungen hin und her und holen CDs oder Vinyls aus ihrem Archiv um die/das zu spielen. Das ist so verdammt romantisch und macht mit Sicherheit ein fantastisches Programm, nur ich finde dazu keinen Link. Ich habe schlichtweg vergessen, wie der Sender hieß.

4 Kommentare

  1. roland23. Juni 2007 at 12:31

    „Das beste Radio der Welt“, so betiteln Radioexperten einen US-amerikanischen Sender mit Sitz in Los Angeles. In der Tat gehört KCRW nicht nur in seinem Heimatland zu den beliebtesten Radiosendern – die Fanpost kommt aus der ganzen Welt. Das Erfolgsrezept: „Hand Picked Music“ von Rock über Jazz bis hin zu Worldmusic – die Moderatoren haben freie Hand. In den USA genießen die KCRW-DJs Promistatus – allen voran Nic Harcourt. Seine Sendung „Morning Becomes Eclectic“ zählt zu den einflussreichsten der USA und hat bereits Künstler wie Coldplay und Damien Rice in den Staaten groß rausgebracht.

    (Werbetextchen von da:
    http://www.phonostar.de/pages/empfehlungen.php )

    Senderseite:
    http://www.kcrw.com/

    Gruß

    Gruß,

  2. roland23. Juni 2007 at 12:32

    ups, sorry, vergessen, den blockquote zu schließen…

  3. Saint23. Juni 2007 at 13:25

    Genau das war es. Vielen dank!

  4. kazak24. Juni 2007 at 15:59

    Es gab da mal so einen Radiosender. Lang ist´s her. 10 Jahre, in Sachsen. War leider ein kommerzieller. Insofern wurde das Experiment nach drei Jahren eingestellt. Keine Kohle, weil kaum jemand in so einem „chaotischen“ Umfeld werben wollte. Da siehste mal, wo der Kapitalismus hinführt …

    Die DJ´s sind heute (fast) alle richtig fett im geschäft. Bei Sendern mit Computern … Na ja, und die Experimente gehen heute im Internet – Gott sei Dank.

Schreibe einen Kommentar zu roland Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.