Zum Inhalt springen

Stellenanzeige: Dänische Bar sucht Porno-DJ

Bildschirmfoto 2016-04-20 um 20.47.25 Kopie


(Screenshot und Übersetzung: Facebook)

Falls irgendwer von euch gerade auf der Suche nach einem Job ist: in dänischen Aarhus sucht die Hornsleth Bar aktuell eine/n Porno-DJ, die/der sich bis Ende April und den ganzen Mai über 20 Stunden pro Woche Pornos reinzieht und daraus das Audio-Material zusammenschneidet. Der Arbeitgeber bietet DVDs, Zugangsdaten zu verschiedenen Pornoseiten und ein geschlossenes Zimmer in seinem Büro. Es gilt Präsenzpflicht. Und die Hände bleiben auf dem Schreibtisch. Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps. Ihr kennt das.

Aufgabe des zukünftigen Arbeitnehmers soll es sein, viele Geräusche und Bilder aus Pornofilmen für eine Kunstinstallation auf der Toilette der Bar zu sammeln.

Der „PJ“, wie Hornsleth den zu besetzenden Posten in Abwandlung des Begriffs DJ nennt, solle 50 bis 60 Stunden Ton generieren und bekomme dafür ein Monatsgehalt von 2975 Euro. „Wir wollen nicht die ganze Zeit dieselbe Frau stöhnen hören oder den Ton in Endlosschleife laufen lassen, deshalb brauchen wir jemanden, der so viele Pornos wie möglich schaut und eine Tonspur zusammenstellt.“

Für den PJ gelten laut Hornsleth die gleichen Anforderungen wie für einen DJ: Er müsse einen Abend musikalisch gestalten und dabei Rücksicht auf Zeit und Stimmung nehmen.

Die Stelle ist befristet. Bewerbungen bitte an aarhus@hornslethbar.dk.
(via Bemme)

Ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.