Zum Inhalt springen

Schlagwort: Books

Bibliothek bittet darum, doch keine Wackelaugen mehr auf die Leihbücher zu kleben

Wir wissen alle, dass Wackelaugen einfach alles besser machen. „Fast alles“, meint die Monroe Public Library in Alexandria und bittet darum, es doch zu unterlassen, auf ausgeliehene Bücher Wackelaugen zu kleben.

Ich bezweifele nur, dass dieser Aufruf zum gewünschten Ziel führt und nicht sogar vielleicht noch mehr Leute dazu animiert, Wackelaugen auf Bücher zu kleben.

Einen Kommentar hinterlassen

100 Geschichten, die die Welt prägten

(Symbolfoto: Gellinger)

BBC Culture hat Autoren auf der ganzen Welt gebeten, Geschichten auszuwählen, die Generationen und Kontinente überdauert haben – und die Gesellschaft verändert haben.

Listen dieser Art über Platten gibt es etliche, aber ich höre selten davon, dass irgendwo gelistet wird, welche Bücher, Geschichten oder Schriften die wichtigsten für die Welt gewesen sein könnten. Klar, nun sind 108 befragte Autoren, wie in diesem Fall hier, nicht sonderlich repräsentativ, aber sie verschaffen so einen guten Überblick über Bücher, die man vielleicht noch lesen sollte, bevor man in die ewigen Jagdgründe eingeht. Mir fehlen hierbei so einige und ich finde es schade, das T.C. Boyle so gar nicht darin vorkommt. Vielleicht wäre die Welt dann eine bessere. Hier die Top 100.

Interessant: so gut wie keine religiösen Schrift spielt nach Ansicht der Befragten eine wesentliche Rolle. Wenn es doch nur wirklich mal so wäre.

In April, BBC Culture polled experts around the world to nominate up to five fictional stories they felt had shaped mindsets or influenced history. We received answers from 108 authors, academics, journalists, critics and translators in 35 countries – their choices took in novels, poems, folk tales and dramas in 33 different languages, including Sumerian, K’iche and Ge’ez.

Die Top 5, von denen ich immerhin drei gelesen habe:

5. Things Fall Apart (Chinua Achebe, 1958)
4. Nineteen Eighty-Four (George Orwell, 1949)
3. Frankenstein (Mary Shelley, 1818)
2. Uncle Tom’s Cabin (Harriet Beecher Stowe, 1852)
1. The Odyssey (Homer, 8th Century BC)
(via Kottke)

4 Kommentare

Türkische Müllmänner gründen Bibliothek mit weggeworfenen Büchern

(Symbolfoto: Nino Care)

Die städtische Müllabfuhr in Ankara holt seit geraumer Zeit Bücher aus dem Müll und hat mit diesen eine eigene Bücherei eingerichtet. Diese war erst nur für die Mitarbeiter gedacht, ist mittlerweile aber für jedermann rund um die Uhr zugänglich. Das Projekt, das seit sieben Monaten läuft, verfügt aktuell über 4700 Bücher die in 17 Kategorien aufgeteilt sind. Alle Bücher werden kostenlos verliehen.

„Wir kriegen viel Besuch, aber auch Spenden“, sagt Bibliotheksleiter Urtekin. Einige würden inzwischen sogar Bücher per Post aus anderen Städten schicken. Derzeit warten 1500 Bände darauf, in die Regale einsortiert zu werden, und ständig kommen weitere hinzu. Was nicht mehr zum Lesen taugt, wird als Stütze für die anderen Bücher verwendet.

Die Initiatoren planen nun eine mobile Bücherei, mit der sie alle zwei Wochen Schulen besuchen können.

1 Kommentar