Zum Inhalt springen

Schlagwort: Deep House

Mix: Till von Sein – 23.3

Hier scheint heute ganz wunderbar die Sonne und auch wenn die Temperaturen noch gen 0 tendieren, habe ich nicht wenig Bock auf Frühling langsam. Da kommt mir der allmonatliche Mix von Till klanglich sehr zu Pass. „Deep soulful House“, so warm wie die Sonnenstrahlen, geht er mit diesen eine ganz wunderbare Symbiose ein, die hoffen lässt, dass der Winter alsbald vorbei ist und wir wieder lächelnd in den Sonnenstrahlen tanzen können. Man wird ja auch mal hoffen dürfen, nech.

Einen Kommentar hinterlassen

Mira & Chris Schwarzwälder @ Robot Heart, Burning Man 2022

Mir sind die Woche auf dem Rad zwei Reifen geplatzt, weshalb ich mal eben 15 Kilometer zu Fuß laufen und die Kisten schieben musste, was mich gerade nach dem zweiten Mal ein kleines wenig sauer machte. So lief ich gestern zu dieser Aufnahme, die von Mira & Chris Schwarzwälder auf dem letzten Burning Man gemacht wurde, gefühlt durch den halben Grunewald und fand nach ein paar Minuten alles gar nicht mehr so schlimm. Klar, tanzen fetzt, aber dazu ein Waldspaziergang ist halt auch nicht zu unterschätzen. So herrlich viel Flow ganz unaufgeregt vorgetragen. So schön!

As if the sunrise set slot on Friday morning wasn’t already enough of an honor, we all got blessed with the mind-blowing Drone show from Studio Drift while the sky slowly turned blue and red in the morning shimmer.

Thinking back about this surreal moment still fills us with speechlessness and goosebumps.

Ein Kommentar

Deep & Smooth Podcast #128: Landhouse

Hier regnet es mal wieder, was bedeutet, dass das kein Tag im Draußen wird. Also bleib ich drin, puzzle bissl an alten Rädern, die neu gemacht werden wollen, koche später Suppe, gucke mich ein bisschen durchs Internet und schaue, was der Tag sonst noch so bringen mag. Dazu höre ich Musik. Diese Musik. Landhouse mit dem Deep & Smooth Podcast Ausgabe 128. Und irgendwie passt das ganz wunderbar zusammen auf einem Sonntag.

Einen Kommentar hinterlassen

KataHaifisch Podcast 294 – Pay Kusten

Gestern während der ersten Radkilometer fürs Jahr 2023 gehört und viel dabei gelächelt. Nicht nur des Radfahrens wegen, sondern auch wegen der großartigen Stimmung, die Pay Kusten in der aktuellen Episode des KataHaifisch Podcasts zu transportieren vermag. Das klingt in meinen Ohren schön optimistisch, enthusiastisch fast. So als freue sich da jemand auf ein neues, auf ein hoffentlich besseres Jahr. Ich versuche, dass für mich mal so mitzunehmen und höre den heute einfach noch mal.

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2022, Türchen #21: FrauPfau – DieSchwimmerinnen

Ich freue mich natürlich über jeden der Mixe des Kalenders. Jedes Jahr. Aber über manche freue ich mich ganz besonders. So wie über diesen von FrauPfau. Es ist nämlich so, dass ich insgeheim für mich immer _den_ einen Mix des Jahres habe. Den besten der besten. Und im Jahr 2021 kam der für mich von FrauPfau. Ich hab das wirklich gute Stück gefühlt 300 Mal gehört und mache den auch heute noch hin und wieder an.

Deshalb hatte ich FrauPfau im letzten Jahr schon um einen Mix für den Kalender gefragt, was aber irgendwie zeitlich nicht gepasst hatte und mich dieses Jahr noch mal fragen ließ – und jetzt hat das geklappt. Deeper Slowtech, wie ich ihn sehr gerne mag. Schiebend, tragend, melodisch und irgendwie auch emotional.

Sie wollte, dass der Mix am 21. kommt. Kommt er nun. Und sie hat einen Grund für den Titel des Mixes. Den Film Die Schwimmerinnen, der sie dazu inspiriert hat und den ihr sehen solltet, weil das immer noch ein wichtiges Thema ist, das in den letzten Jahren ein wenig untergegangen zu sein scheint.

Style: Deep House
Length: 01:17:40
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
None

Alle der diesjährigen Kalender-Mixe finden sich hier.

3 Kommentare

Adventskalender 2022, Türchen #20: Rudi Stöher – Wachsen muss der Kohlrabi

Für mich beginnt heute der längste Jahresendurlaub, den ich je hatte, was ziemlich geil ist und weshalb ich mir gleich mal eine extra Mütze Schlaf gegönnt habe. Jetzt habe ich hier noch zwei Räder, die schnell fertig gemacht werden wollen und gut Zeit, mich aufs Fest vorzubereiten. So viel wie noch nie.

Da passt mir dieser Mix von Rudi Stöher außerordentlich gut ins Revers. Sehr klassische Deep House Tunes mit dubbigen Chords und langen Flächen. Perfekte Open Air Sounds, die mangels Open Airs natürlich auch im Dezember funktionieren. Zumal sie so warm sind wie Omas oft zitierter Ofen, aber dabei wenig bis kein CO2 produzieren. Demnach auch in dieser Hinsicht verdammt zeitgemäß. Und hin und wieder purzeln sexy Breakbeats durch das Klangbild. Also alles dabei, was ich mag. Hach!

Style: Deep House
Length: 01:02:06
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
1. Babe Roots – Jah Nuh Dead
2. Lone – Blue Moon Tree
3. Luke Slater – Love (Burial Remix)
4. Arkajo – Nadir
5. WAX – 80008B
6. Lesterr – Traumprinz (rudist.bandcamp.com/track/traumprinz-original-mix)
7. Artefakt – The Fifth Planet
8. North Pollard – Thief & the Forger
9. DJ Seinfeld – Electrician
10. WAX – 80008A
11. Kraftfuttermischwerk – Strato (Unreleased)
12. Robag Wruhme – Advent feat. Lysann Zander

Alle der diesjährigen Kalender-Mixe finden sich hier.

2 Kommentare

Adventskalender 2022, Türchen #19: used.rbn – Ich bin doch keine Rakete!

Biegen wir auf die Zielgerade dieses Kalenders und auf die des Jahres 2022 ein. Mit ein bisschen Schwung, aber ohne den zu übertreiben, used.rbn ist schließlich keine Rakete. Eher ein Segelflugzeug, das ganz unaufgeregt seine Kreise in den warmen Aufwinden des Deep House zieht und uns daran teilhaben lässt. Sphärisch geht es dabei zu, mit Blick über die Welt und durch den Nebel der Wolken.

Steigen Sie ein, fliegen Sie mit. Ein Absturz ist ausgeschlossen, ein sanfte Landung garantiert.

Style: Deep House
Length: 01:45:34
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
None

Alle der diesjährigen Kalender-Mixe finden sich hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2022, Türchen #12: Silvio Marquardt – Oh, ja ja… kommst du nicht zu mir, so komme ich zu dir

Starten wir die Woche mit etwas Deep House, den uns Silvio Marquardt zum Bergfest des Kalenders serviert. Der Greifswalder ist Plattensammler und durch und durch Musikliebhaber, was hier auch nicht zu überhören ist. Locker fluffig groovt er uns hiermit in den Tag und die letzten Arbeitstage vor dem Fest. Da nimmt er glatt nochmal Fahrt auf und setzt so Motivationsschübe. Finde ich gut, denn kann ich ganz gut gebrauchen.

Style: Deep House
Lenght: 01:44:15
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Fletcher – Bohts – Mosaik LTD6
Powel – Cloud City – Fina 0013
Monks in the Sky (Superpitcher Rework) – NT014
Anton Lanski – I need an answer – Fauxpas 28
Roberto Bosco – Untiteld B1 – BMUK05
Conforce – Joyless mind – Curle 021
Donato Dozzy & Exercise One – United Elements – LAN002
Superpitcher – Smile it’s a new day – Barn074
Zopelar – Origini (Ripperton Remix) – NDL022
Nacho Marco – Friday Night – OVM231
Derek Carr – Crossroads – Trecs005
Gemil – Solar Storm – VBR011
Aera – Keeping The Book (Steve Rachmad Version 1) – IV64
Superpitcher – Lush Life feat. Fantastic Twins – Playjl074
Conforce – Love Hate – mean018
Inigo Kennedy – Abstrkt – Volt003
DJ Mutation – State of me – Giegling 20
Map.Ache – Jahreskarte – Giegling LP10

Alle der diesjährigen Kalender-Mixe finden sich hier.

Ein Kommentar

Adventskalender 2022, Türchen #03: SvensønsLøve – Momente der freudigen Eskalation

Es gibt diese Mixe, die mir sehr lange im Gehörgang bleiben und die ich dementsprechend häufig auf dem Rad höre. In diesem Jahr waren die Verweilmomente von SvensønsLøve im Mai einer dieser Mixe. Locker 200 der Plays davon gingen auf mich. Melodischer Techno mit Deephouse-Anleihen und jeder Menge Vocals, die dabei nicht stören, sondern die ganze Angelegenheit eher abrunden. Es war warm, die Sonne schien, ich fuhr mit dem Mix auf den Ohren und einem dicken Lächeln im Gesicht durch die Brandenburger Landgeschichte.

Der Sommer ist vorbei, hier liegt Schnee, ich fahre heute kein Rad, sondern stehe auf einem Wintermarkt, auf dem ich Crepes und Kinderpunsch feilbiete. Aber dennoch wird dort aus der Box dieser Mix laufen. Mit einem Lächeln im Gesicht. Und wer mag, kann gerne dazu tanzen. Happy Weekend!

Style: Melodic Techno
Length: 01:00:36
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
None

Einen Kommentar hinterlassen