Zum Inhalt springen

Schlagwort: Dub

Adventskalender 2018, Türchen #17: Saetchmo – How shall we fuck off, oh Lord?

Kein Kalender ohne Saetchmo, den Berliner Meister des Dubs. Unermüdlich steigt er Woche um Woche in seine Echochamber, um uns von dort aus immer mit den neusten Pralinen in Sachen Dub, Dubstep, Drum & Bass und was er sonst noch so mag zu präsentieren.

Hier heute für einen angenehmen Start in die für viele von uns letzte Arbeitswoche des Jahres. So kann man sich das gefallen lassen und der Montag tut gleich ein bisschen weniger weh. Und den Knüppel lässt Saetchmo hierfür dann ausnahmsweise auch mal im Sack. Besinnlichkeit und so. Ich mag’s.


(Direktlink)

Style: Dub
Length: 01:38:01
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
01 Greg_Packer – Dubwise
02 Subduktion – Malfunktion
03 Soulacybin – Through Love
04 NIMI -Tracing The Edges
05 N’Gwa – Fantoma in corpul navel
06 Sigil – Victorious (feat. Abi D’Arcy)
07 Switchy Dub, Monkey D, Lotfi (Fu-Steps), Ultra-K, Jennifer Paulos, Imanytree – Resurrection
08 Truth – Krunk
09 Snook – Ear wave
10 Narcose – Floating Through Space
11 Kercha – Rest On The Ship
12 Ken Boothe – Peace Time (DubbinFlow Re-Dub)
13 Benjah Ninjah – Pink Patchouli
14 Aldubb – Flieg dub w/ Caiman
15 Dot Vibes – Dub Thinks
16 Aligning Minds & LuneCell – HomeRoots
17 Detached – Change
18 Abstracted – Abyss
19 Psydraft Advanced Suite – Dub Slayer
20 Spectrum Vision – Mono Town
21 CYBERBABA & illfame – Neoshamans
22 SORA & Osanno – Reefback
23 MR FISH – Chilli Con Valley
24 Erot – Eclipse (ByTheRain Remix)
25 Beatroots – Shoulder To Shoulder feat. Alice Hazel Thomas

Tracklist:
Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Mad Professor remixt Marvin Gayes „What’s Going On?“ live on FM 94/9 Radio

Der großartige Mad Professor im Studio von FM 94/9 Radio, wo er mal eben Marvin Gayes „What’s Going On?“ durch den Mixer und die Effektwege schleift. Geil. Das Video, dessen Qualität ziemlich mau ist, ist seit 2013 online. Keine Ahnung, von wann genau die Aufnahme stammt, aber wichtig hierbei ist auch eher der Sound.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Mix: Das Kraftfuttermischwerk – Unterwassermusik 4

Superschönes Wochenende gehabt. Bad Sulza, Therme, Liquid Sound zum 25. Endlich mal wieder Unterwassermusik gespielt – und mal wieder bis zum Ende genossen. Sich zum Sound unter Wasser gehen lassen. Mit geschlossenen Augen im Wasser treibend die Orientierung verloren. Weil Musik unter Wasser immer noch so ganz anders funktioniert. Drei Stunden Zeit gehabt, selber dafür sorgen, ohne das selber unter Wasser gehört zu haben. Ich hoffe, die Wasserndennen haben einen guten Film gefahren. Hier mein Soundtrack für sie in der letzten Nacht.

Bisschen Soundscapes, bisschen Ambient, bisschen – huch – liquider Drum & Bass, Bässe, Atmos und ganz viel Liebe für dieses Konzept. Jede Menge Menschen sich im Wasser dazu liebend gesehen haben. Musik gespielt, die genau dazu passen sollte. Hach!


(Direktlink)

Tracklist:
The KLF – Madrugada Eterna
Biosphere – Hyperborea
Desolate – Blessedness
Synkro – Mutual Divide (ft. Indigo)
Loomis – Vestige
Loomis & Jones – The Metal Serpent
Stillhead – Vast Expanse
Terranova – Midnight Melodic (Chase the Blues)
Option Command – Planet dream
Blind Mice – Harbour
S’Hill – Somewhere
Desolate – Astral Ambient
KISNOU x Silencyde – The Awakening
The Notwist – Lichter 1
S’Hill – Dreamer
Jellis – Reverence
Atlas – 100 Day Delay (Azaleh Remix)
S’Hill – Stray
J. Roosevelt – Sandalwood
Saafi Brothers – Free Senses
IRONIXX – More Than Anything
Simplification & Translate – Come Back (Random Movement Remix)
Nightfang – Is This the Way
Orthodox – Moments
Bronski – Think ‚Bout It
Synkro & Indigo – Guidance
Stina Nordenstam – Little Star
ambinate – Beta
Big Mister Doom – Dero
London Grammar – Sights (Tourist Version)
The Micronaut – Smallbig
The Micronaut – Underover
DFRNT – Turning Back
S’Hill – Away
Azaleh – When We Were Together
YouRich – Perspective 
Craset – Forgotten
London Grammar – Strong
Fingalick – The Forest
Stress Assassin – Shopcleaner

4 Kommentare

Mix: Dubstrates & Dreamstates

Neuer ambienter und wunderschöner Mix von Low Light, der sich damit den dubbigen Sphären des Ambients widmet, was mir direkt ins Ohr und ins Herzchen geht. Sehr schönes Ding!

Ambient dub is one of my favorite sub-genres. I’ve done several „dubby & dreamy“ mixes over the years. I have found that these ambient dub mixes work well as stargazing companions. So the timing for this one is good as the Perseid meteor shower is at it’s peak. This mix follows that same dubby/dreamy mode that I love.


(Direktlink)

Tracklist:
00:00 Halftribe – Balm
03:13 Docetism – One Forest
06:55 Segue – Vapour Trails
09:55 Pan American – Double Rail
13:39 Hannu Karjalainen – Love Unconditional
17:00 Martin Goodwin – Fifty
19:45 Radius – Always Dreaming
24:25 Dub Surgeon – Crazy Dub
26:10 Yagya – Very Long Daydream
28:30 Lars Leonhard – Circular
32:10 Lee Gamble – Helicopter
33:30 Ohrwert – Sonometric
40:00 SVLBRD – Vessel
45:00 Snufmumriko – Eterspar
50:15 Fluxion – Moving On
54:20 Joergmueller – DFM #8
59:15 Mokira – Untitled #6
62:20 Gray Acres – A Beauty Not Theirs
65:55 Purl & Hivetribe – Airwaves

3 Kommentare

Rekall – Paul St. Hilaire / Tikiman Tribute Mix

Jeff hat sich mal daran gemacht und sich durch das Schaffen von Paul St. Hilaire aka Tikiman gegraben. Aus diesem ist dieser wirklich geile Tribute Mix entstanden, der uns jetzt ganz wunderbar passend ins Wochenende begleitet.


(Direktlink)

Tracklist:
1) Dialogue – Bongo Shep
2) Rhythm & Sound w/ Tikiman – Ruff Way
3) Molekule – Rhauder feat. Paul St. Hilaire
4) Round Four Find A Way (Vocal + Version)
5) Rhythm & Sound w Tikiman – Why
6) Rhythm & Sound w- Tikiman – Ruff Way (Afefe Iku Remix) [Bootleg]
7) Round Three – Acting Crazy
8) Round Five – Na Fe Throw It
9) Paul St. Hilaire & Rhauder – Skank (Sushitech Record)
10) Paul St. Hilaire & Rhauder – Meanwhile (Sushitech Records)
11) Beat Pharmacy – Sunshine feat. Paul St Hilaire
12) Rhythm & Sound with Paul St. Hilaire – Free For All
13) Rhythm & Sound w/Tikiman – Never Tell You
14) Sideshow feat. Paul St Hilaire – If Alone (Chateau Flight remix)
15) Paul St. Hilaire & René Löwe – Faith (Vox Mix)
16) Deadbeat & Paul St. Hilaire Rise Again
17) Paul St. Hilaire & Rhauder Not Saying Much
18) Tikiman & Stereotyp – Fling style
19) Mind Over Midi feat. Paul St. Hilaire – Ital Swing
20) Paul St. Hilaire – Witaattitude
21) Rhythm & sound w/ tikiman – jah rule

1 Kommentar

Dubby new Year: Rhauder – First Contact

Marco aka Rhauder wollte eigentlich einen Mix für den 2017er Kalender aufnehmen, was dann zeitlich leider nicht mehr gepasst hatte. Den Mix hat er trotzdem aufgenommen. Und nun kommt der eben zum neuen Jahr. Als dubbigstes Neujahr, das man sich wünschen kann.

Tracklist:
Linval Thompson – Jamaica Collie
King Tubby – Lyahta
King Tubby – Hungry Belly Dub
Linton Kwesi Johnson – Shocking Dub
Natures Dub – Mash it Up
Prince Hammer – Churchill
Prince Hammer – King Selassie in Dub
The Revolutionaries – Megaton
Ruts DC vs Mad Professor – Whatever We Do
Linton Kwesi Johnson – Street 66
Unitone HiFi – Bonus Dub
Chicken Lips – Boil in the Bag
Linton Kwesi Johnson – Iron Bar Dub
Mad Professor – Cool Dude
Massive Attack – Cool Monsoon (Weather Storm – Mad Professor Dub)
Massive Attack – Moving Dub (Better Things – Mad Professor Dub)
Skylab #1 – Next

Einen Kommentar hinterlassen

Frau befreit sich aus Handschellen und klaut Polizeiauto, in dem sie saß

Neulich in Texas: eine Frau wurde wegen vermeintlichem Diebstahls von der Polizei festgenommen und in Handschellen in ein Polizeiauto gesetzt. Die zuständigen Cops klärten zu diesem Zeitpunkt draußen noch was dafür Relevantes. Derweil befreite sich jene Frau Houdini-like aus den Handschellen und klaute das Polizeiauto, in dem sie dann stiften ging und versuchte, zu fliehen. Gelang ihr auf Dauer nicht.

Ich lass das mal wertfrei hier, mag aber die davon gemachten Aufnahmen. Sieht man ja so auch nicht alle Tage.


(Direktlink, via Shock Mansion)

7 Kommentare

Wenn Berghain Resident Nick Höppner einen Reggae-Mix abliefert

Nick Höppner, seines Zeichens Gründer von Ostgut Ton und Resident im Berliner Berghain, hat für NTS Radio einen astreinen Dub- und Reggae Mix eingespielt – und der ist so verdammt gut, dass er hier schon zum viertel Mal durchläuft.


(Direktlink, via Barbara)

Tracklist:
THE REVOLUTIONARIES – DJ’S SPECIAL
GREGORY ISAACS – ONE ONE COCO FULL BASKET
HORACE ANDY – SPYING GLASS
FREDDY MCKAY – YOUTH OF TODAY
PRINCE HAMMER – D’DAY DUB
THE ABBYSINIANS – I&I
LEE PERRY – EVIL TONGUES
KING TUBBY – COXSON DOWN BEAT
DAVID ISAACS – LIVE & DEVOTION
CORNELL CAMPBELL – MASH YOU DOWN
DR. ALIMENTADO – UNITONE SKANK
NAGGO MORRIS – GOING PLACES
JOHNNY OSBORNE – KISS SOMEBODY
TOMMY MCCOOK – SCATTERLIGHT ROCK
KEITH POPPIN – GET TOGETHER
ALTON ELLIS – AIN’T NO MUSIC
SUSAN CARDOGAN – NICE’N’EASY
NICKY THOMAS – BABY CAN I CHANGE MY MIND
JOE GIBBS & THE PROFESSIONALS – HIGH NOON
KING SIGHTA – ANOTHER SCORCHER
FREDDIE MCGREGOR – BIG SHIP
ROD TAYLOR – MORNING TRAIN
WAILING SOULS – FIRE HOUSE ROCK
WAYNE JARRETT – BUBBLE UP
DENNIS BROWN – MAKE IT EASY ON YOURSELF
PHYLLIS DILLON, DENNIS ALCAPONE – WOMAN OF THE GHETTO
KEITH HUDSON – TREASURES OF THE WORLD
COLONELL ELLIOTT & THE LUNATICS – EARTH
MARCIA GRIFFITHS – I NEED LOVE
NOEL PHILLIPS – LIVING IN THE GHETTO
BARRINGTON LEVY – PRAISE HIS NAME
SONYA SPENCE – PURE LOVE

1 Kommentar